Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsCIVIS Medienkonferenz

CIVIS Medienkonferenz

Am Donnerstag, 12. Januar, laden die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und die CIVIS Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa zur CIVIS Medienkonferenz in die Akademie der Künste in Berlin. Unter der Überschrift „Das neue deutsche WIR. German Angst“ fragt die Konferenz in Vorträgen und Diskussionen nach der Rolle der Medien in einer Zeit prekärer beruflicher Perspektiven und politischer Instabilität. Wie können Orientierungsverlust, Ausgrenzungserfahrung und Überfremdungsangst überwunden werden? Wie kann das neue WIR aussehen? Welche neuen Leitbilder und Narrative sind zu entwickeln?

Es diskutieren die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Staatsministerin Aydan Özoguz, der Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR), Roger de Weck, Prof. Dr. Heinz Bude (Universität Kassel), Prof. Dr. Martin Emmer (FU Berlin), Prof. Dr. Naika Foroutan (Humboldt Universität Berlin), Prof. Dr. Friederike Herrmann (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Georg Mascolo (Recherchekooperation NDR, WDR, SZ), Sonia Seymour Mikich (WDR), Prof. Dr. Herfried Münkler (Humboldt Universität Berlin), Prof. Dr. Marina Münkler (TU Dresden), Sabine Rau (ARD-Hauptstadtstudio), Prof. Dr. Ortwin Renn (IASS Potsdam, Universitäten Stuttgart, Stavanger, Peking, München), Isabel Schayani (WDR), Roland Tichy (Wirtschaftsjournalist), Prof. Dr. Andreas Zick (Universität Bielefeld) u.a..

Weitere Informationen unter www.civismedia.eu