Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsHipHop, Breakdance, Graffitti: Jugendliche organisieren FilmSchauPlatz in Bönen

HipHop, Breakdance, Graffitti: Jugendliche organisieren FilmSchauPlatz in Bönen

Es war vor allem dem großen Engagement der Jugendlichen vom Jugendforum Bönen und dem Jugendzentrum »Go in« des Kreises Unna zu verdanken, dass es gestern am Förderturm Königsborn III/IV in Bönen eine Kinonacht der FilmSchauPlätze NRW gab: Mit zahlreichen Aktionen hatten sie einen Anteil finanziert, sich um Organisatorisches gekümmert und ein Programm organisiert, das die Besucher begeisterte. HipHop von Gold Roger und Veedel Kaztro, faszinierende Moves mit Breakdancern und ein Graffitti-Workshop ergaben einen rundum stimmigen, schönen Sommerabend im Zeichen der Jugendkultur. Anna Fantl von der Film- und Medienstiftung und Julia Unterkötter vom Kulturbüro Bönen begrüßten gemeinsam mit den engagierten Jugendlichen 200 Zuschauer, die perfekt eingestimmt wurden für den Vorfilm „What I forgot to say“ und die Street Art-Dokumentation „Banksy – Exit Through the Gift Shop“. So wurden beide Filme mit herzlichem Applaus bedacht.

[galerie id=493]
 
Heute Abend stehen auf Schloss Burg in Solingen zunächst um 19 und 20 Uhr Schlossführungen, mit Einbruch der Dunkelheit dann der Kurzfilm „Sonntag, Büscherhöfchen 2“ und Detlev Bucks Verfilmung von Daniel Kehlmanns Bestseller „Die Vermessung der Welt“ auf dem Programm.

 

Das komplette Filmprogramm und ausführliche Informationen zu Kurzfilmen und Rahmenprogramm finden Sie unter www.filmschauplaetze.de

Bitte folgen Sie uns auch auf Twitter, Facebook und Instagram.