Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Jupiter‘s Moon“ feierte Weltpremiere im Wettbewerb des 70. Festival de Cannes

„Jupiter‘s Moon“ feierte Weltpremiere im Wettbewerb des 70. Festival de Cannes

Am Freitagabend, 19.Mai, feierte die filmstiftungsgeförderte Tragikomödie „Jupiter‘s Moon“ des ungarischen Film- und Theaterregisseurs Regisseur Kornél Mundruczó seine Weltpremiere im Wettbewerb des 70. Festival de Cannes. In den Hauptrollen des Films spielen Merab Ninidze, György Cserhalmi, Móni Balsai und Zsombor Jéger. „Jupiter’s Moon“ ist eine Koproduktion von Match Factory Productions mit Proton Cinema (HUN), KNM (CH) und Chimney (S), unter Senderbeteiligung von ZDF und Arte.

Produzentin Viktória Petrányi, Autorin Kata Wéber, Regisseur Kornél Mundruczó und die Hauptdarsteller Zsombor Jége und Merab Ninidze © Kurt Krieger / Film- und Medienstiftung NRW
Produzentin Viktória Petrányi, Autorin Kata Wéber, Regisseur Kornél Mundruczó und die Hauptdarsteller Zsombor Jége und Merab Ninidze © Kurt Krieger / Film- und Medienstiftung NRW

Zum Inhalt:
Ein Minderjähriger mit einer einzigartigen Fähigkeit wird in ein ungarisches Flüchtlingslager interniert. Der Junge kann schweben wie ein Engel. Ein Arzt will sich dessen Gabe zu Nutze machen, um Geld zu verdienen, schließt den Jungen jedoch bald in sein Herz. Auf der gemeinsamen Flucht vor dem Gesetz erinnert er sich, warum er eigentlich Arzt wurde und entscheidet sich, den Jungen mit allen Mitteln vor seinen Verfolgern zu beschützen.

Die Film- und Medienstiftung NRW förderte mit 200.000 Euro, weitere Förderer sind der Hungarian National Film Fund, Eurimages, Medienboard Berlin-Brandenburg und die Mitteldeutsche Medienförderung. Der Weltvertrieb liegt bei The Match Factory.

Weitere Informationen zum Film unter www.festival-cannes.com