Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsLast Call für Günter Rohrbach Filmpreis

Last Call für Günter Rohrbach Filmpreis

Noch bis Freitag, 21. Juli, können Filmschaffende ihre Beiträge für den „Günter Rohrbach Filmpreis“ bei der Kreisstadt Neunkirchen einreichen. In die Auswahl um die Nominierung für den Filmpreis werden sowohl Kino- als auch Fernsehspielfilme einbezogen. Sie müssen ihren thematischen Schwerpunkt im Bereich „Arbeitswelt und Gesellschaft“ haben und mindestens 80 Minuten lang sein. Es können nur Filme berücksichtigt werden, die zwischen dem 01.11.2016 und dem 31.10.2017 gestartet oder ausgestrahlt wurden.
In Würdigung der Verdienste des aus Neunkirchen stammenden Kino- und Fernsehproduzenten Günter Rohrbach vergibt die Kreisstadt 2017 zum siebten Mal den „Günter Rohrbach Filmpreis“. Dieser Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Darüber hinaus können bis zu vier weitere Preise, dotiert zwischen 2.500 und 5.000 Euro, vergeben werden.

Die Preisverleihung findet am 3. November in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen statt. Die Schauspielerin, Regisseurin und Musikerin Nicolette Krebitz ist Jury-Präsidentin.

Alle Informationen zur Teilnahme unter www.guenter-rohrbach-filmpreis.de