Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Maikäfer, fleig!“ feiert am Sonntag Deutschlandpremiere in Köln

„Maikäfer, fleig!“ feiert am Sonntag Deutschlandpremiere in Köln

Am kommenden Sonntag, 23. April, feiert das filmstiftungsgeförderte Drama „Maikäfer, flieg!“ seine Deutschlandpremiere im Kölner Odeon. Regisseurin Mirjam Unger und Jungdarstellerin Zita Gaier werden zur Vorführung vor Ort sein und anschließend für ein Publikumsgespräch zur Verfügung stehen. Die erste Verfilmung des beliebten Kinderbuchklassikers von Autorin Christine Nöstlingers ist eine Produktion der Kranzelbinder Gabriele Productions und entstand unter Beteiligung des ORF.

Zum Film:
Wien 1945: Das Ende des Zweiten Weltkrieges, gesehen mit Kinderaugen. Die neunjährige Christl weiß vom Frieden genauso wenig, wie die Kinder heute vom Krieg wissen. Ausgebombt und vollkommen mittellos flüchtet sie mit ihrer Familie in eine noble Villa in Neuwaldegg. Nach der Kapitulation der Nazis quartieren sich Soldaten der Roten Armee im Haus ein. Alle fürchten sich vor den als unberechenbar geltenden Russen. Nur Christl nicht. Für sie ist die allgemeine Anarchie vor allem ein großes Abenteuer und in Cohn, dem russischen Koch, findet sie sogar einen richtigen Freund.

Die Film- und Medienstiftung NRW fördert den Verleih, für den sich W-Film verantwortlich zeichnet, mit 20.000 Euro. Weitere Förderer sind der Filmfonds Wien, das Österreichische Filminstitut sowie IDM Südtirol – Alto Adige.

Tickets und Infos: www.odeon-koeln.de