Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsAm Set von „Das schönste Paar“

Am Set von „Das schönste Paar“

Seit Ende April dreht Regisseur Sven Taddicken sein Drama. „Das schönste Paar“. Am vergangenen Dienstag wurde das Projekt am Set in Köln der Presse vorgestellt. Die Filmstiftung NRW förderte die Produktion von One Two Films und Arsam International mit 300.000 Euro.

v.l.n.r.: Christina Bentlage (NRW Filmstiftung), Maximilian Brückner (MALTE), Barbara Buhl (WDR), Luise Heyer (LIV), Aurel Manthei (BEN), Daniela Knapp (Kamerafrau), Sven Taddicken (Autor und Regisseur), Jamila Wenske (Produzentin One Two Films)
v.l.n.r.: Christina Bentlage (NRW Filmstiftung), Maximilian Brückner (MALTE), Barbara Buhl (WDR), Luise Heyer (LIV), Aurel Manthei (BEN), Daniela Knapp (Kamerafrau), Sven Taddicken (Autor und Regisseur), Jamila Wenske (Produzentin One Two Films)

Zum Inhalt:
Das junge Lehrerpaar Malte und Liv Blendermann verbringt einen gemeinsamen Sommerurlaub auf einer Mittelmeerinsel, der von einem Überfall durch drei unbekannte Jugendliche gestört wird, und in der Vergewaltigung Livs sein tragisches Ende findet. Ein Jahr später. Das Paar beweist im Umgang mit dem traumatischen Erlebnis eine erstaunliche Stärke. Beide haben fest beschlossen an ihrer Beziehung festzuhalten, auch wenn sich das Vertrauen in ihre Beziehung und ihre Sexualität erst allmählich normalisiert. Als Malte zufällig einem der Täter wieder begegnet, wird er von der Sehnsucht nach Rache und Gerechtigkeit getrieben und nimmt die Verfolgung auf. Aber noch bevor er sich Liv oder der Polizei anvertrauen kann, kommt es zur Konfrontation zwischen ihm und dem jungen Mann. Und damit auch zu einer Zerreißprobe zwischen Malte und Liv.