Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsWeltpremiere von „Los Perros“ beim 70. Festival de Cannes

Weltpremiere von „Los Perros“ beim 70. Festival de Cannes

Heute feiert „Los Perros“ von der chilenischen Regisseurin Marcela Said mit Antonia Zegers und Alfredo Castro in den Hauptrollen seine Weltpremiere beim 70. Festival de Cannes. Die Produktion von Cinéma Defacto (F) in Koproduktion mit Jirafa Films (CL), Rei Cine (ARG), der Kölner augenschein Filmproduktion und Terratreme Films (PRT) läuft in der Reihe Semaine de la Critique.

IMG_4968

Zum Inhalt:
Mariana gehört der chilenischen Oberschicht an, für die Privilegien selbstverständlich sind. Von ihrem Vater und Mann nicht respektiert, fühlt sie sich hingezogen zu ihrem mysteriösen Reitlehrer Juan – einem ehemaligen Oberst, der verdächtigt wird, während der Diktatur in Menschenrechtsverletzungen verwickelt gewesen zu sein. Ihre ungewöhnliche Affäre droht schließlich die unsichtbaren Mauern einzureißen, die Marianas Familie vor deren Vergangenheit schützen.

IMG_4983

Die Filmstiftung NRW förderte mit 50.000 Euro, weitere Förderer sind der Fondo Audiovisual Chile, Cinema du Monde, INCAA (Argentinien) und ICA (Portugal), Creative Europe MEDIA, World Cinema Fund u.a.

Weitere Informationen zum Filme unter www.semainedelacritique.com