Instagram
Film und Medien Stiftung NRW„Ein schöner Ort“

Das Langfilmdebüt der Regisseurin und Autorin Katharina Huber, das vollständig in der Eifel in NRW entstand, wird ebenfalls Weltpremiere feiern. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die Herstellung in der vereinfachten Förderung mit 100.000 Euro und unterstützte bereits das Drehbuch. Katharina Huber produzierte selbst (Acker Film), vor der Kamera standen Clara Schwinning, Céline De Gennaro, Jannik Mioducki, u.v.m. Die Handlung spielt sich auf dem Land ab, irgendwo verloren in Zeit und Raum. Margarita und Güte wundern sich über das Verschwinden der Leute, die Hühner sind suspekt, die Geschäfte undurchsichtig und die Beziehungen fragwürdig. Zur gleichen Zeit schickt das Radio Botschaften und die Welt bereitet sich auf den Start des ersten Raumschiffs vor, das die Menschen an den Rand des Sonnensystems bringen soll.