Instagram
Film und Medien Stiftung NRW„Electric Child“

Autor und Regisseur Simon Jacquemet inszenierte das Science-Fiction-Drama „Electric Child“ mit Elliott Crosset Hove, Rila Fukushima, Sandra Guldberg Kampp und Helen Schneider in den Hauptrollen. Der Film erzählt von einem Computerwissenschaftler, der, als sein neugeborener Sohn von einer seltenen Krankheit bedroht wird, einen Pakt mit der komplexen KI-Lebensform schließt, die er entwickelt. Dadurch wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die der Welt, wie wir sie kennen, ein Ende setzt. Die Produktion der Schweizer 8horses entstand in Koproduktion mit der Kölner unafilm sowie Revolver (NL), Perron X (CH), Epicmedia Productions (PH) und CH Media (CH). Senderpartner sind Arte und SRF/SRG. Port au Prince Pictures bringt „Electric Child“ in die deutschen Kinos, der Weltvertrieb liegt bei 8horses. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte mit 350.000 Euro. Weiterer Förderer ist der DFFF.