Twitter Instagram

Seit 2002 schreibt die Film- und Medienstiftung NRW das Gerd Ruge Stipendium aus. Das mit einer Gesamtsumme von bis zu 100.000 Euro dotierte Stipendium ermöglicht Dokumentarfilmern die Entwicklung ihrer Kinoprojekte. Die Stipendien werden in diesem Jahr erstmals als Pauschalsummen vergeben.

Wer kann einreichen?

  • Antragsberechtigt sind Autoren und Regisseure mit erstem Wohnsitz in Deutschland, insbesondere aus NRW.

Was sind die Förderbedingungen?

  • Es werden nur Stipendien für die Entwicklung von qualitativ hochwertigen Kino-Dokumentarfilmen vergeben.
  • Voraussetzung ist die Vorlage eines Dokumentarfilm-Treatments und eines Kostenplans.
  • Die Förderung erfolgt als Zuschuss.

Wie funktionierts?

  • Voraussetzung für die Antragstellung ist ein Beratungsgespräch.
  • Erforderliche Angaben und Unterlagen ergeben sich aus den Antragsformularen.
  • Es gibt einen Ausschreibungstermin im Jahr.
  • Die Förderentscheidungen werden von einer Jury unter der Schirmherrschaft von Gerd Ruge getroffen.

Servicecenter

  • Hier finden Sie Einreichtermine und alle weiteren Dokumente.

Ansprechpartner

Susanna Felgener
Referentin Drehbuch/
Projektentwicklung/
Vorbereitung
Tel. 0211-930 50-27