Seit 2002 schreibt die Film- und Medienstiftung NRW das Gerd Ruge Stipendium aus. Das mit einer Gesamtsumme von bis zu 100.000 Euro dotierte Stipendium ermöglicht Dokumentarfilmern die Entwicklung ihrer Kinoprojekte.

Wer kann einreichen?

  • Antragsberechtigt sind Autoren und Regisseure mit erstem Wohnsitz in Deutschland, insbesondere aus NRW.

Was sind die Förderbedingungen?

  • Es werden nur Stipendien für die Entwicklung von qualitativ hochwertigen Kino-Dokumentarfilmen vergeben.
  • Voraussetzung ist die Vorlage eines Dokumentarfilm-Treatments und einer Kalkulation.
  • Die Förderung erfolgt als Zuschuss.

Wie funktionierts?

  • Voraussetzung für die Antragstellung ist ein Beratungsgespräch.
  • Erforderliche Angaben und Unterlagen ergeben sich aus den Antragsformularen.
  • Es gibt einen Ausschreibungstermin im Jahr.
  • Die Förderentscheidungen werden von einer Jury unter Vorsitz von Gerd Ruge getroffen.

Servicecenter

  • Hier finden Sie Einreichtermine und alle weiteren Dokumente.

Ansprechpartner

Susanna Felgener
Referentin Drehbuch/
Projektentwicklung/
Vorbereitung
Tel. 0211-930 50-27