Instagram
Film und Medien Stiftung NRW„La Piel Pulpo – Die Haut des Tintenfischs“

In Ana Cristina Barragáns neuem Film geht um die 17-jährigen Zwillinge Iris und Ariel, die mit ihrer Mutter und ihrer älteren Schwester an einem einsamen Strand einer Galapagosinsel aufwachsen. Iris ist neugierig auf das, was jenseits des Ozeans liegt und fährt eines Tages zum ersten Mal in die Stadt. Barragán schrieb auch das Drehbuch und drehte in Ecuador u.a. mit Isadora Chávez, Juan Francisco Vinueza, Hazel Powel und Cristina Marchán. Die internationale Koproduktion wurde von Caleidoscopio Cine (ECU) mit unafilm (Köln), Graal Films (GR), Desenlace Films (MEX) und Promenades Films (FR) produziert und von der Filmstiftung gefördert. „La Piel Pulpo – Die Haut des Tintenfischs“ erhielt beim European Work in Progress 2020 den K13 Studios Award und wurde beim Internationalen Filmfestival San Sebastian 2022 in der Sektion Horizontes Latinos uraufgeführt.