Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews1000 Scores: Pauline Jacob mit "2,1%"

1000 Scores: Pauline Jacob mit "2,1%"

Mit „2,1%“ von der Sängerin und Performerin Pauline Jacob ist ein weiterer Beitrag im Projekt „1000 Scores. Pieces for Here, Now & Later“ online gegangen, den die Film- und Medienstiftung NRW kuratiert hat.

© Pauline Jacob

Zum Projekt
Das Online-Projekt sammelt Handlungsanweisungen, mit denen Einzelpersonen Performances selbst realisieren können. Diese Scores präsentieren Künstler*innen aus der ganzen Welt. Nach und nach soll so ein Archiv entstehen, das über die sozialen Medien und den Newsletter des Projekts verbreitet wird. Bei den von der Film- und Medienstiftung NRW kuratierten Scores handelt es sich um Beiträge von zehn Künstler*innen und Teilnehmenden vergangener Hörspielforen. Die Film- und Medienstiftung NRW ist Kooperationspartner von „1000 Scores. Pieces for Here, Now & Later“. Das Projekt von Helgard Haug (Rimini Protokoll), David Helbich und Cornelius Puschke wird von Rimini Apparat produziert. PACT Zollverein, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer, Goethe Institut/Auswärtiges Amt und KANAL – Centre Pompidou sind Koproduzenten.

Zur Künstlerin
Pauline Jacob arbeitet als Sängerin/Performerin und Musiktheatermacherin in den Grenzbereichen der Oper. Ihr besonderes Interesse gilt der kritisch-feministischen Neu-Befragung des Opernkanons, wobei sie in ihren Arbeiten die Grenzen zwischen "Hoch-" und Popkultur verschwimmen lässt. Engagements führten die dabei u.a. an das Schauspiel Hannover, an die Junge Deutsche Oper Berlin und zu Kampnagel Hamburg. Neben ihrem Bühnenschaffen schreibt und produziert sie Hörspiele, u.a. für den WDR und den DLF Kultur.

Zu den Scores

Weitere Informationen zur Hörspiel-Förderung