Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews13. Empfang der Filmhochschulen

13. Empfang der Filmhochschulen

Am 25. Februar hat der Verbund der Deutschen Filmhochschulstudierenden während den Filmfestspielen Berlin zu „Young Blood“, dem Empfang der Filmhochschulen, in die Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen eingeladen.

Zum 13. Mal versammelten sich die jungen Talente der sieben Filmhochschulen Deutschlands und präsentierten vor Vertreter*innen der Film- und Fernsehbranche aktuelle Projekte und Stoffideen aus den Bereichen Spielfilm, Dokumentarfilm, Animation und Serie. Innerhalb von acht Minuten wurden die geplanten Ideen und Stoffe einer unabhängigen Fachjury präsentiert. Am Ende des Tages wurden verschiedene Projekte ausgezeichnet.

Neben der Pitching Sektion bestand die Möglichkeit im Rahmen eines zweiminütigen Screenings einen Trailer einer fertigen Arbeit sowie eine persönliche Vorstellung vor den geladenen Branchenvertretern zu präsentieren. Ausgewählt wurden die Beiträge hierbei von einer unabhängigen studentischen Jury.

Im Fokus stand dieses Jahr Soziale Nachhaltigkeit. Das Thema wurde in Paneldiskussionen aus verschiedenen Perspektiven genauer beleuchtet.

Der Empfang der Filmhochschulen während der Berlinale ist eine ausschließlich von Studierenden organisierte Veranstaltung um Dialoge zu fördern, Kooperationen zu ermöglichen und dem deutschen Filmnachwuchs eine Stimme zu geben. Die Veranstaltung wird durch den Verbund der deutschen Filmhochschulstudierenden e.V. organisiert.

Ermöglicht wird „Young Blood“, der Empfang der Filmhochschulen, von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.