Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungen18. Deutscher Entwicklerpreis in Köln verliehen: Bestes Indie Game für „OMNO“

18. Deutscher Entwicklerpreis in Köln verliehen: Bestes Indie Game für „OMNO“

NRW-Förderpreis für junge Entwicklerinnen geht an Twisted Ramble Games

Gestern Abend wurde in Köln der 18. Deutsche Entwicklerpreis vergeben. Die virtuelle Preisverleihung wurde live aus dem Auditorium des Cologne Game Lab an der TH Köln übertragen. Aus insgesamt 140 Einreichungen ermittelte die Jury die besten Games und Teams in 15 Kategorien.

Der Entwicklerpreis für das Beste Indie Game ging an das filmstiftungsgeförderte „Omno“ von Studio Inkyfox aus Werther in Westfalen. Das Game ist ein atmosphärisches Single-Player Puzzle-Adventure für PC und Konsole, in dem man sich auf eine Reise durch eine uralte Welt voller Wunder begibt. „Omno“ war außerdem noch als Bestes Deutsches Spiel und für die Beste Grafik nominiert.

NRW-Förderpreis für junge Entwicklerinnen
Zum dritten Mal wurde der NRW-Förderpreis für junge Entwicklerinnen der Film- und Medienstiftung NRW vergeben. Die Jury wählte Kerstin Schütt, Verena Hetsch und Sandra Sponagel von Twisted Ramble Games (Berlin) aus. Der Preis soll dazu beitragen, dass Entwicklerinnen sichtbarer werden und in verantwortliche Positionen kommen. In den vergangenen beiden Jahren wurden Linda Rendel sowie Sonja Hawranke und Katharina Glowka von Golden Orb ausgezeichnet.

Der Entwicklerpreis gilt als wichtigste Auszeichnung für deutsche Spielentwickler:innen. Der Hauptpreis des Abends für das Beste Deutsche Spiel ging an „Dorfromantik“ von Toukana Interactive, Berlin. Studio Fizbin aus Ludwigsburg wurde als Bestes Studio ausgezeichnet, Assemble Entertainment aus Wiesbaden als Bester Publisher.

Insgesamt waren NRW-Entwickler:innen aus NRW neunmal nominiert: Headup Games aus Düren (Bester Publisher, Bestes Studio), „Die Siedler Online“-Serie von Ubisoft Düsseldorf (Dauerbrenner), „Super Dungeon Maker“ von Firechick aus Düsseldorf (Most Wanted) sowie die filmstiftungsgeförderten „White Shadows“ von Monokel aus Köln (Most Wanted) und „Maniacs“ von AAS Achtung Autobahn aus Köln (Ubisoft Newcomer Award).

Veranstalter und Förderer
Der Deutsche Entwicklerpreis wird zum großen Teil von Entwickler:innen selbst getragen und organisiert. In den Jurys sind fast alle namhaften deutschen Entwicklerstudios vertreten. Veranstalter ist Aruba Events, Förderer sind das Land Nordrhein-Westfalen, Film- und Medienstiftung NRW, Stadt Köln sowie game e.V., der Verband der deutschen Games-Branche.

Weitere Informationen und alle Gewinner unter deutscherentwicklerpreis.de

 

Für weitere Informationen:

Katharina Müller
Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
0211 93050-39

www.filmstiftung.de