Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews31. Internationale Stummfilmtage Bonn

31. Internationale Stummfilmtage Bonn

Zum 31. Mal präsentiert der Förderverein Filmkultur Bonn e.V. ab dem 6. August die Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino. Bis zum 16. August werden Open Air und bei freiem Eintritt an elf Abenden im Arkadenhof der Universität Bonn Stummfilme aus den Filmarchiven der ganzen Welt mit live-musikalischer Begleitung gezeigt. Erstmals sind beim Bonner Sommerkino auch Stummfilme aus Griechenland, der Ukraine und Taiwan zu sehen.

Zur Festivaleröffnung am 6. August wird die neue, viragierte Fassung des Stummfilmklassikers VARIETÉ von Ewald André Dupont aus dem Jahr 1925 präsentiert, die von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung gemeinsam mit dem Filmarchiv Austria restauriert wurde. Bis zum 16. August zeigt das Bonner Sommerkino zahlreiche weitere, zum großen Teil frisch restaurierte Stummfilme, unter anderem aus Großbritannien, Japan, Schweden, der Sowjetunion und Tschechien. Zudem findet an beiden Sonntagnachmittagen im LVR-LandesMuseum Bonn ein Rahmenprogramm aus ergänzenden Vorträgen und Filmvorführungen statt, das exklusive und praxisnahe Einblicke in Themen der Filmgeschichte und -restaurierung gibt.

Die 31. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino werden veranstaltet vom Förderverein Filmkultur Bonn e.V. in Kooperation mit dem Filmmuseum München, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Bonner Kinemathek und dem LVR-LandesMuseum Bonn, mit Unterstützung der Bundesstadt Bonn, der Film- und Medienstiftung NRW und der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Weitere Informationen unter www.foerderverein-filmkultur.de