Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungen34. Filmstadt in NRW gesucht

34. Filmstadt in NRW gesucht

Schon 33 filmfreundliche Städte im Netzwerk

Um das Netzwerk ihrer Filmstädte in Nordrhein-Westfalen noch enger zu knüpfen, sucht die Filmstiftung NRW – als eine Aktion ihres Standortmarketings – ab sofort nach dem 34. Mitglied des Zusammenschlusses von Kommunen und Kreisen. Das Netzwerk der Filmstädte, bei denen Filmteams willkommen sind, umfasst derzeit 33 Städte und Kreise, von A wie Aachen bis W wie Wuppertal, die sich auf dem nordrhein-westfälischen Location-Portal www.locationnrw.de präsentieren.

Für die beteiligten Kommunen bedeuten die Dreharbeiten in ihren Stadtgrenzen nicht nur Einnahmen für die örtlichen Unternehmen, sondern die Bilder ihrer Region sind – durch die dort gedrehten Filme – kostenlose Werbung in der ganzen Welt. Nordrhein-Westfalen hat sich mittlerweile zu einem großen internationalen Filmstandort entwickelt, hier entstanden in den letzten Jahren Filme wie "Die Päpstin", "Solino", "Wüstenblume", "Der Vorleser", "Die wilden Hühner", "Barfuß" oder "Das Wunder von Bern".

Voraussetzungen, Filmstadt im Städtenetzwerk NRW zu sein

Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist eine Verwaltung, die sich über Dreharbeiten in ihrer Stadt freut und im Idealfall einen eigenen Ansprechpartner benennt, der interessierten Filmproduktionen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite steht und hilft, Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Um die Produktionen auf die eigene Region aufmerksam zu machen, sind Fotos ausgefallener Motive hilfreich, die in die Motivdatenbank aufgenommen werden können. Kommunen und Kreise, die das Netzwerk der Filmstädte verstärken wollen, können sich bis 5. März bei der Filmstiftung NRW bewerben. Die Bewerbung muss durch die Stadtverwaltung erfolgen. Das 34. Mitglied in spe sollte begründen, warum es dazu gehören möchte, die nötigen Strukturen vorweisen und mit guten Bildern überzeugen können. Im Gegenzug kann sich die Stadt auf der Motivdatenbank vorstellen und erhält fachkundige Hilfe und Beratung durch die Location Stelle der Filmstiftung NRW.

Bewerbungen bis 5. März an:
Andrea Baaken,
oder per Post an
Filmstiftung NRW
"Filmstadt"
Kaistraße 14
40221 Düsseldorf

Die 33 NRW Filmstädte sind bislang: Aachen, Arnsberg, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dinslaken, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Hamm, Herne, Kevelaer, Kreis Gütersloh, Kreis Mettmann, Köln, Leverkusen, Lünen, Münster, Münsterland, Mönchengladbach, Nettetal, Oberhausen, Recklinghausen, Rees, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Siegen-Wittgenstein, Viersen, Wiehl, Wuppertal.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte
:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,