Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews66. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen erfolgreich zu Ende gegangen

66. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen erfolgreich zu Ende gegangen

Gestern endete erfolgreich die Online-Edition der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, die vom 13. bis 18. Mai stattfand. Insgesamt sahen Internet-Nutzer in knapp 100 Ländern die Festivalfilme im Netz. Weit über 2.500 Festivalpässe wurden in rund 60 Länder verkauft, über 1.000 Fachbesucher aus fast 70 Ländern nutzten die Angebote der Kurzfilmtage Online zusätzlich.

33 Schulklassen, und damit rund 1.000 Schüler*innen, nahmen das Angebot des Festivals wahr, Kurzfilme, vor allem im Home Schooling, zu sehen. Gut besucht waren auch die Fachveranstaltungen: Rund 200 Studierende von 14 Hochschulen sowie über 50 Pädagog*innen nahmen an den Webinaren und Online-Tagungen teil. Selbst der traditionelle MuVi Online-Publikumspreis profitierte: Die über 2.500 abgegebenen Stimmen stellen einen Teilnahmerekord dar. Am Montag, 18. Mai, endete das Festival mit der Online-Preisverleihung. Insgesamt wurden 20 Preise im Gesamtwert von knapp 42.000 Euro online verliehen.

Drei filmstiftungsgeförderte Produktionen wurden dabei ausgezeichnet: Im NRW-Wettbewerb ging der mit 1.500 Euro dotierte Preis für den besten Beitrag an den filmstiftungsgeförderten Episodenfilm „Berzah“ von Deren Ercenk. Den Preis der WDR Westart-Jury erhielt Anna Ansone für ihren Film „Klusā daba„. Der Förderpreis des NRW-Wettbewerbs ging an Paul Reinholz mit seinem Film „there may be uncertainty„.

Eine vollständige Liste aller Preise und Lobenden Erwähnungen finden Sie hier.

Die Kurzfilmtage verlängern ihr Programm mit einer Auswahl von Preisträgerfilmen sowie einem weiteren Programm mit preisgekrönten Filmen aus dem Kinder- und Jugendfilmwettbewerb. Beide Programme können ab Montagabend bis Mittwoch, 20. Mai, 9 Uhr morgens, online im Festival-Hub gesehen werden. Alle Akkreditierten sowie alle Inhaber eines Festivalpasses haben bis dahin Zugang zu den Filmen.

Der Festival-Blog, der bereits Anfang April online ging, wird noch bis Anfang Juni fortgeführt und bis dahin weit über 100 Gespräche, Filme, Lesungen und DJ-Sets umfassen.