Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews80. Köln-Tatort mit 11,19 Mio. Zuschauer*innen

80. Köln-Tatort mit 11,19 Mio. Zuschauer*innen

Am Sonntag, 10. Januar, lief um 20:15 Uhr der neue Tatort „Der Tod der Anderen“ im Ersten. 11,19 Mio. Zuschauer*innen sahen den Köln-Tatort, was einem Marktanteil von 30,8 Prozent entspricht. Regie führte Torsten C. Fischer nach einem Buch von Wolfgang Stauch. Es war der 80. Köln-Tatort mit den beiden Kommissaren Max Ballauf und Freddy Schenk, gespielt von den Schauspielern Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär. Damit gehören die Kölner neben den Kollegen aus München und Ludwigshafen zu den dienstältesten „Tatort“-Komissaren. Der erste Köln-Tatort lief im Oktober 1997.

Zum Inhalt:
Im exklusiven Hotel Rheinpalais wird eine Frau erhängt in ihrem Zimmer aufgefunden. Oberflächlich deutet alles auf Selbstmord. Die Hauptkommissare Ballauf und Schenk haben Zweifel: Für sie sieht es nach einer brutalen Hinrichtung aus. Erste Zeugenaussagen weisen auf eine Verbindung zwischen dem 60-jährigen Opfer Kathrin Kampe und der Inhaberin des Hotels Bettina Mai hin. Als sich die Verdachtsmomente gegen Bettina Mai verdichten und ihre Verhaftung unmittelbar bevor steht, bringt sie Kommissar Schenk in ihre Gewalt und flieht mit ihm als Geisel…

Am Sonntagabend um 21:45 Uhr strahlte ONE zudem eine Wiederholung aus. Außerdem steht der Tatort für sechs Monate in der ARD-Mediathek zum Abruf bereit. Die Vorschau finden Sie hier.