Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe“ auf Arte

„A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe“ auf Arte

Die filmstiftungsgeförderte Produktion "A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe von Regisseurin und Drehbuchautorin Nicolette Krebitz ist heute erstmals im Free-TV zu sehen. Arte zeigt den Film heute ab 20.15 Uhr. Außerdem ist der Film bis zum 29. Februar 2024 in der Arte-Mediathek zu streamen.

"A E I O U – Das schnelle Alphabet der Liebe" erzählt die Geschichte von der Schauspielerin Anna (Sophie Rois), die vor einer Bar in West-Berlin überfallen wird. Ein junger Mann stürmt auf sie zu, nimmt ihre Handtasche und rennt in die Nacht davon. Kurze Zeit später treffen sie sich wieder. Anna und Adrian (Milan Herms). Dieses Mal ist sie seine Lehrerin und soll ihn im Sprechen unterrichten. Beide stehen ein Stück neben dem Leben, einen Schritt außerhalb der Gesellschaft. Anna empfängt Adrian bei sich zuhause. Bald wird mehr aus den Unterrichtsstunden und sie beschließen, es mit dem Rest der Welt aufzunehmen. Sie verlassen die Stadt und fahren ans Meer in Frankreich.

Der Film ist eine Komplizen Film Produktion (DE) in Koproduktion mit Kazak Productions (FR) und kineo Filmproduktion (DE) unter Senderbeteiligung von SWR / ArtePort au Prince Pictures brachte den Film im Juni 2022 in die deutschen Kinos. Der Weltvertrieb liegt bei The Match Factory. Die Filmstiftung NRW förderte das Projekt mit 100.000 Euro. Weitere Unterstützung kam vom MBB, DFFF, FFA, BKM, CNC und MDM.

Beitragsbild: Reinhold Vorschneider