Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsAufruf für andere Kinobetreiber*innen zu "NRW zurück ins Kino"

Aufruf für andere Kinobetreiber*innen zu "NRW zurück ins Kino"

Im März hatten Deborah Cohrs (Shirleys), Thilo Pickartz (rmc), Sebastian Schmid (Dietrich Theater Neu-Ulm), Petra Rockenfeller (Lichtburg Oberhausen) und Martin Turowski (Burgtheater Ratzeburg) mit #zurückinskino eine Plattform entwickelt, auf der Kinos, Partner, Dienstleister und Verleiher Ideen und Maßnahmen für Kinobetreiber teilen können. Durch die digitale Ideenplattform sollte der Kontakt mit den Gästen fortwährend aufrecht erhalten werden, damit sich auch der Wiedereinstieg in das Geschäft nach dem Ende der Krise so reibungslos wie nur möglich gestaltet.

Seit dem 4. Juni rufen die Betreiber*innen Jürgen Hillmer (Kamera & Lichtwerk, Bielefeld), Mustafa El Mesaoudi (Cinema & Rex Filmtheater, Wuppertal), Petra Rockenfeller (Lichtburg Oberhausen) , Christian Schmalz (Off Broadway & Weisshaus, Köln) , Kalle Somnitz (Filmkunstkinos, Düsseldorf) sowie Dirk Steinkühler und Joachim Kühn (Filmpalette, Köln) nun in einer anschließenden Aktion auch andere Arthouse-Kinos In Nordrhein-Westfalen dazu auf, sich unter der Initiative "NRW zurück ins Kino" mit drei Ideen für die Wiedereröffnung zusammen zu schließen:

  • eine Zuschauer-Wunschfilmaktion mit Filmen, die vor dem Lockdown im Kino viel zu kurz zu sehen waren
  • eine Nachbarschafts-  und Freundeskreis-Aktion, die Filmwünsche von Menschen erfüllt, die den Kinos in der Krise Unterstützung geleistet haben
  • und Previews und Premieren

Interessierte Kinobetreiber*innen können sich unter folgender Mailadresse an die Initiative wenden:  nrw@kinogesellschaftkoeln.de

Die Filmstiftung unterstützt das das Projekt "NRW zurück ins Kino" mit 25.000 Euro.