Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Babylon Berlin“: 4. Staffel ab heute auf Sky

„Babylon Berlin“: 4. Staffel ab heute auf Sky

  • 12 neue Folgen der filmstiftungsgeförderten Erfolgsserie 
  • Prominenter Cast: Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung, Meret Becker, Benno Fürmann, Ronald Zehrfeld, Fritzi Haberlandt, Saskia Rosendahl, Max Raabe
  • Staffel 3 in 140 Länder verkauft, über 10 Mio. Abrufe in der ARD Mediathek

Heute am Samstag, 8. Oktober, startet die vierte Staffel der filmstiftungsgeförderten Erfolgsserie „Babylon Berlin“ (Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten) um 20.15 Uhr auf Sky mit wöchentlich zwei Folgen. Das Drehbuch zur neuen Staffel schrieben neben dem bewährten Regie-Trio auch die Co-Autorinnen Bettine von Borries und Khyana El Bitar. Das Erste plant die Ausstrahlung der insgesamt zwölf Folgen für 2023. Bereits am 20. September feierte die 4. Staffel Weltpremiere im Delphi Filmtheater in Berlin.

„Babylon Berlin“ ist eine Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, Sky und Beta Film. Die Film- und Medienstiftung NRW förderte die vierte Staffel mit 1,2 Mio. Euro, die dritte Staffel mit 1,5 Mio. Euro, und die ersten beiden Staffeln mit insgesamt zwei Mio. Euro. Weitere Förderer der neuen Staffel sind Medienboard Berlin-Brandenburg und German Motion Picture Fund. Die Dreharbeiten fanden in Berlin und NRW statt, u. a. auf Schloss Drachenburg in Königswinter, in Köln, Krefeld und Bochum.

Einzigartige Erfolgsgeschichte
„Babylon Berlin“ schreibt seit dem Serienstart 2017 in eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Die Produktion begeisterte weltweit die Kritiker:innen und gewann national und international zahlreiche Preise, darunter den European Achievement Award beim Europäischen Filmpreis, den Bambi, den Grimme-Preis, vier Deutsche Fernsehpreise, den Bayerischen Fernsehpreis und die österreichische Romy. In Deutschland, Europa und darüber hinaus erreichte die Serie ein Millionenpublikum. Bei der Erstausstrahlung auf Sky zählte „Babylon Berlin“ zu den erfolgreichsten Serien des Senders. Auch die Quotenbilanz der Free-TV-Premiere im Ersten war herausragend, die 3. Staffel erzielte in der ARD Mediathek über 10 Millionen Abrufe.

Der Cast der 4. Staffel
Neben Volker Bruch als Gereon Rath und Liv Lisa Fries als Charlotte Ritter sind zahlreiche Schauspieler:innen aus den ersten beiden Staffeln wieder mit dabei, darunter Benno Fürmann, Lars Eidinger, Hannah Herzsprung, Christian Friedel, Udo Samel, Godehard Giese, Fritzi Haberlandt, Karl Markovics, Jördis Triebel, Ronald Zehrfeld, Meret Becker, Hanno Koffler, Martin Wuttke, Trystan Pütter und Saskia Rosendahl. Für Staffel 4 gibt es auch einige namhafte Neuzugänge im Darsteller:innen-Ensemble: u. a. Mark Ivanier, Barbara Philipp, Moisej Bazijan, Ronald Kukulies, Thomas Arnold, Lenn Kudrjawizki, Hannes Wegener und Max Raabe.

Zum Inhalt
Das Drehbuch zur vierten Staffel basiert auf dem Roman „Goldstein“ von Volker Kutscher (der dritte Roman seiner Gereon-Rath-Reihe) und nimmt das nahende Ende der Weimarer Republik in den Fokus: Berlin in der Silvesternacht 1930/31. In den Kneipen wird getrunken und getanzt. Das Leben soll sein, wie es das Lied der Stunde feiert: Ein Tag wie Gold! Abseits der Gosse stößt Fabrikant Nyssen mit Größen aus Politik und Reichswehr an – er hat den Traum von der Eroberung des Mondes. Doch was das neue Jahr bringt, steht nicht in den Sternen. Während die Unterwelt in einen blutigen Krieg um die Vorherrschaft der Stadt zieht, entscheidet sich die Zukunft der Weimarer Republik auf den Straßen, in den Parteizentralen und auch in den Redaktionsstuben der faschistischen Presse.