Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsBenelux & NRW – Produzent:innentreffen
in Maastricht

Benelux & NRW – Produzent:innentreffen
in Maastricht

Einblicke in internationale Koproduktionen zwischen Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg – darum geht es am 15. März bei der Crossborder Film Conference in Maastricht.

In diesem Rahmen stellt Bettina Brokemper (Heimatfilm, Köln) ihre deutsch-schweizer-österreichisch-luxemburgische Koproduktion „Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste“ vor. Florian Heinzen-Ziob (Fontäne Filmproduktion, Düsseldorf) spricht über den internationalen Erfolg seines Dokumentarfilms „Dancing Pina“. Pitchings und im Vorfeld organisierte Einzeltreffen runden das Programm ab.

Pitchings und Matchmaking
Für den „Crossborder Film Pitch“ können Produzent:innen aus NRW ihre Spiel- und Dokumentarfilme in Entwicklung einreichen. Diese sollten als internationale Koproduktion geplant sein. Das beste Projekt wird mit 2.500 Euro ausgezeichnet. Projekteinreichung bis 25. Februar 2024 hier.

Bei der Speeddating Session „FilMatch“ gibt es zudem Gelegenheit, potenzielle Partner:innen aus den Benelux-Ländern zu treffen. Anmeldungen bis 25. Februar 2024 hier.

Die Konferenz wird veranstaltet vom Filmhub CineSud in Kooperation mit den Creative Europe Desks Niederlande, Flandern, Luxemburg und NRW.

Anmeldungen für die Konferenz bis 7. März 2024 hier.

Beitragsbild: Philip Driessen