Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsBerlinale: Goldener Ehrenbär für Isabelle Huppert und Weltpremiere für „À propos de Joan"

Berlinale: Goldener Ehrenbär für Isabelle Huppert und Weltpremiere für „À propos de Joan"

Am Dienstag, 15. Februar fand am Abend im Berlinale Palast die Verleihung des Goldenen Ehrenbären an die französische Schauspielerin Isabelle Huppert statt. Wegen einer Corona-Erkrankung war die Preisträgerin aus Paris zugeschaltet. Die Laudatio hielt ihr Co-Hauptdarsteller aus „À propos de Joan“ Lars Eidinger. Im Anschluss lief in der Reihe Special Gala die Weltpremiere der filmstiftungsgeförderten Koproduktion.

Foto: Piero Chiussi, Sandra Weller

Zum Film

À propos de Joan“ ist eine Koproduktion der Kölner Gifted Films West2.4.7. Films und Blinder Films. Produzent auf deutscher Seite ist Reza Bahar („Das Löwenmädchen“, „Asphalt Burning“). Regisseur Laurent Larivière und Co-Autor François Decodts schrieben das Drehbuch für das Drama, das von Joan handelt, die eines nachts zufällig auf ihre Jugendliebe trifft. Aufgewühlt durch das Wiedersehen, verlässt sie überstürzt Paris und fährt in ihr Landhaus. Dabei reflektiert sie ihr gesamtes Leben. In den Hauptrollen: Isabelle HuppertLars EidingerSwann Arlaud und Freya Mavor. Gefördert wurde der Film u.a. von der Filmstiftung NRW, der FFA Mini-Traité und Eurimages. Der Film wird von Camino Filmverleih in die Kinos gebracht, Playtime übernimmt den Weltvertrieb.