Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenBesucherrekord bei Filmnacht in Viersen

Besucherrekord bei Filmnacht in Viersen

Noch sechsmal Open-Air-Kino mit den FilmSchauPlätzen NRW

Jedes freie Stück des Dülkener Marktplatzes in Viersen wurde genutzt, als die FilmSchauPlätze NRW am vergangenen Freitag, 18. Juli, zu Familien-Aktionen rund ums Thema Kochen und zu dem leckeren Filmvergnügen "Ratatouille" luden. Von den eher kühlen Temperaturen zeigten sich die ca. 900 Besucher unbeeindruckt. Sie nutzten nicht nur den gesamten Marktplatz selbst als Kinosaal; auch die umliegenden Restaurants waren voll besetzt. Viele Familien mit Kindern probierten den Zwiebelkuchen, den freiwillige Helfer der Kinderkrebshilfe gebacken hatten, und das "Ratatouille"-Eis; gespannt verfolgten sie dann die Abenteuer von Gourmet-Ratte Remy. Nicht nur für den Hauptfilm, sondern auch für den in NRW produzierten Kurzfilm "Liebeskrank", der das Kinoprogramm eröffnete, gab es reichlich Applaus.

Ähnlich gut war die Stimmung auf dem Rathausplatz in Heiligenhaus, als am 15. Juli Modeschauen mit Kostümen aus den letzten Jahrzehnten auf die Zeitreise in "Zurück in die Zukunft" einstimmten. Auch der leichte Nieselregen, der während des Films einsetzte, konnte der Begeisterung des Publikums in dieser warmen Sommernacht keinen Abbruch tun.

Dem FilmSchauPlatz in Unna machte das Wetter allerdings einen dicken Strich durch die Rechnung: Die Vorführung von "Luther" auf dem Kirchplatz am Samstag, 19. Juli, musste wegen einer schweren Unwetterwarnung mit Windstärke 9 abgesagt werden. Ersatztermin ist Donnerstag, der 14. August.

Wenn die Wettervorhersagen zutreffen, kann dies bei den kommenden FilmSchauPlätzen nicht passieren. Bereits morgen, am 22. Juli, geht es in Hemer weiter, wo vor dem ehemaligen Kinderheim Haus Hemer die bewegende Literaturverfilmung "Gottes Werk und Teufels Beitrag" gezeigt wird. Nach Grubenlampenführungen erwartet die Besucher der Zeche Nachtigall in Witten am Mittwoch, 23. Juli, ein echter Klassiker: "Wer die Nachtigall stört" aus dem Jahre 1962 mit Gregory Peck. Ein weiterer Kinoklassiker, der Rennfahrerfilm "Grand Prix" mit James Garner und Yves Montand in den Hauptrollen und zahlreichen Formel 1-Rennfahrern der 60er Jahre in Gastrollen, wird in Grevenbroich am Donnerstag, 24. Juli, auf dem Verkehrsübungsgelände gezeigt, wo man sich vorher selbst ans Steuer setzen kann.

Der aktuelle österreichische Oscar-Preisträger "Die Fälscher" regt in der mitten in der Eifel gelegenen Gedenkstätte Vogelsang bei Schleiden am kommenden Freitag, 25. Juli, nach Rundgängen und Turmbesteigungen zum Nachdenken an. Weiter geht es mit einem rundum musikalischen Abend und der Musiker-Biographie "Walk the Line" am Freitag, 1. August, am Sportschloss in Velen. Zum Abschluss am Samstag, 2. August, gibt es Kinder-Aktionen und Detlev Bucks ersten Kinderfilm "Hände weg von Mississippi" im NaturGut Ophoven in Leverkusen-Opladen.

Eine Übersicht über die FilmSchauPlätze NRW 2008 finden Sie hier. Das komplette Programmheft können Sie hier herunterladen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Filmstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,