Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsBettina Blümner beendet NRW-Dreh von
„Hello My Friend“

Bettina Blümner beendet NRW-Dreh von
„Hello My Friend“

Vom 27. bis 31. Oktober hat Regisseurin Bettina Blümner ihren neuen Kinofilm „Hello My Friend“ von Produzentin Jamila Wenske (Achtung Panda!) in NRW gedreht. Beim Fototermin wurde in der Villa Dr. Hagen in Rodenkirchen gedreht. Bereits im Januar und Februar hatte das Filmteam 26 Drehtage auf Kuba verbracht.

Zum Film
„Hello My Friend“ handelt von den drei Student*innen Katharina, Judith und Benjamin, die sich auf die Suche nach Katharinas verschollenem Bruder Wanja nach Kuba aufmachen. Während sie Katharinas krankem Vater diesen vermeintlich letzten Wunsch erfüllen wird immer deutlicher, wie sehr die drei auf der Suche nach sich selbst sind. Sie schwanken und straucheln, wünschen sich Nähe und Sex, haben Bindungsangst und suchen ihren Platz im Leben. Selbst aufgenommene Smartphone-Cam-Tagebücher der drei Digital Natives werden mit der klassischen Filmkamera-Perspektive gemischt. Der kulturelle Zusammenprall der westlichen Welt und des Alltags der kubanischen Gesellschaft spiegelt die Erwartungen des Publikums an das tropische Paradies wider und wirft Fragen zu persönlicher Freiheit vs. unterschiedlicher Wertevorstellungen auf.

Von links nach rechts: Leonard Scheicher (spielt Benjamin), Hans Jochen Wagner (spielt Herrn Menninghaus), Bettina Blümner (Autorin und Regisseurin), Victoria Schulz (spielt Katharina) und Maya Unger (spielt Judith) © Martin Rottenkolber