Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews"Breath of Freedom" für den Rockie Award nominiert

"Breath of Freedom" für den Rockie Award nominiert

Wie das Banff World Media Festival bekannt gab, wurde die TV-Dokumentation „Breath of Freedom“ der Kölner Produktionsfirma Broadview TV in der Kategorie „History and Biography“ für den Rockie Award nominiert, einen der weltweit begehrtesten Preise für Fernsehproduktionen.

Die Gewinner werden während des Festivals bekanntgegeben, das vom 8. bis zum 11. Juni in der kanadischen Stadt Banff stattfindet.

„Breath of Freedom“ von Dag Freyer entstand in Zusammenarbeit mit dem Smithonian Channel (Dokumentarfilmsender der US-Sendegruppe CBS), ARTE und dem Mitteldeutschen Rundfunk und wurde gefördert durch die Film- und Medienstiftung NRW. Der Film erzählt von afroamerikanischen GIs, die im Namen von Freiheit und Demokratie 1944 gegen Nazideutschland in den Zweiten Weltkrieg ziehen – mit einer Armee, in der immer noch strikte Rassentrennung herrscht. Die afroamerikanischen GIs werden nicht nur separiert von ihren weißen Mitstreitern ausgebildet und eingesetzt, sondern außerdem von ihnen verachtet und diskriminiert. Von den Deutschen dagegen, die als geschlagenes Volk vor den Trümmern ihres Landes stehen, werden sie als strahlende Befreier empfangen.

Weitere Nominierte sind neben Broadview TV u.a. Sony Pictures, HBO, BBC und Netflix.

www.broadview.tv

banffmediafestival.com/rockie-awards