Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungen„Brecht“ von Heinrich Breloer feiert Weltpremiere auf der Berlinale 2019

„Brecht“ von Heinrich Breloer feiert Weltpremiere auf der Berlinale 2019

  • Filmstiftungsgeförderte Doku-Fiction wird in der Reihe Berlinale Special gezeigt
  • Burghart Klaußner, Tom Schilling und Adele Neuhauser in den Hauptrollen
  • 69. Berlinale vom 7.-17. Februar 2019

Soeben wurden die ersten Filme für das Programm der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin bekannt gegeben. Der filmstiftungsgeförderte „Brecht“ von Heinrich Breloer (Regie und Buch) feiert seine Weltpremiere in der Reihe Berlinale Special, die als Teil des offiziellen Programms aktuelle Werke zeitgenössischer Filmemacher, Dokumentarfilme und außergewöhnliche Formate zeigt. Das vollständige Programm wird am 29. Januar bekannt gegeben.

„Mit ,Brecht‘ feiert das jüngste Werk von Heinrich Breloer seine Weltpremiere vor internationalem Publikum bei einem der wichtigsten Filmfestivals der Welt. Herzlichen Glückwunsch an Heinrich Breloer, an die Produzenten, die Sender und das ganze Team“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Wir freuen uns sehr, unterstreicht doch die Einladung zur Berlinale die Bedeutung dieses außergewöhnlichen Filmemachers, mit dem die Filmstiftung eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.“

Zum Film
Bertolt Brecht, Theaterrevolutionär, Staatsdichter, Außenseiter, blickt 1956, im Jahr seines Todes, in Ostberlin zurück auf sein Leben: Jugendliche Provokationen im Augsburg des ersten Weltkrieges, frühe dichterische wie amouröse Höhenflüge in München und Berlin der 20er Jahre, Flucht vor Hitler, Rückkehr aus dem US-Exil, gefolgt von seinen späten Jahren im Zwiespalt zwischen zeitlosem Klassiker und scheiterndem DDR-Klassenkämpfer, unbeugsamem Freigeist und kompromittiertem Künstler.

„Brecht“ von Autor und Regisseur Heinrich Breloer ist eine Produktion der Bavaria Fiction in Koproduktion mit Satel Film, Bavaria Filmproduktion Köln, MIA Film (CZE) unter Senderbeteiligung von WDR, BR, SWR, NDR und Arte. Es spielen u.a. Burghart Klaußner, Tom Schilling, Adele Neuhauser und Lou Strenger. Die Filmstiftung förderte das Projekt mit 1,1 Mio. Euro. Die Ausstrahlung im Ersten ist für 2019 geplant.

Brecht_Start_2019
© WDR/Bernd Spauke

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin finden vom 7. – 17. Februar 2019 statt und gehören zu den führenden internationalen Filmfestivals.