Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenCannes: „Der Verräter“ von Marco Bellocchio im Wettbewerb

Cannes: „Der Verräter“ von Marco Bellocchio im Wettbewerb

  • Deutsch-italienische Koproduktion der Kölner Match Factory Productions
  • Film- und Medienstiftung NRW förderte mit 400.000 Euro
  • Internationale Filmfestspiele Cannes vom 14.-25. Mai 2019

Im Rahmen seiner heutigen Programm-Pressekonferenz hat das Festival de Cannes soeben bekannt gegeben, dass „Der Verräter“, ein filmstiftungsgefördertes Biopic, in den Wettbewerb des Festivals eingeladen ist. Der Film ist eine Produktion der Kölner Match Factory Productions und wurde mit 400.000 Euro gefördert; gedreht wurde u.a. in Köln.

Zum Film „Der Verräter“
Der Verräter“ („Il Tradittore“, „The Traitor“) von Marco Bellochio ist ein Biopic über Tommaso Buscetta, den ersten hochrangigen italienischen Mafiaboss, der den Schweigeeid der sizilianischen Mafia brach. Seine Zeugenaussage half bei der Verurteilung hunderter Angehöriger der sizilianischen Cosa Nostra in Italien und den USA während der Maxiprozesse in den 80er Jahren. Das Drehbuch schrieb Bellochio gemeinsam mit Ludovica Rampoldi, Valia Santella, Francesco Piccolo und Francesco La Licata. Die ausführenden Produzenten sind Kavac (I) und IBC Movie (I), weitere Produzenten sind Ad Vitam Production (F), Gullane Entretenimento (BRA), unter Senderbeteiligung von ZDF und Arte. Den Verleih übernimmt Pandora, der Weltvertrieb liegt beim The Match Factory.

Der Cast von „Der Verräter“ © Fabio Lovino

Die Jury in Cannes
Jurypräsident ist in diesem Jahr der mexikanische Regisseur Alejandro González Iñárritu, bekannt für Filme wie „Amores Perros“, „21 Grams“, „Babel“, „Biutiful“, „Birdman“ oder der oscarprämierte „The Revenant“. Filmemacherin und Drehbuchautorin Claire Denis ist Jurypräsidentin für Short Films und die Cinéfondation. Claire Denis‘ jüngster Film „High Life“ mit Robert Pattinson und Juliette Binoche wurde ebenfalls von der Filmstiftung gefördert und feierte in Toronto Weltpremiere. Denis wurde 2016 im Rahmen des Film Festival Cologne mit dem Filmpreis Köln ausgezeichnet. Sie führte bei über 20 Filmen Regie, größtenteils verfasste sie auch die Drehbücher. Zu ihren Werken zählen u.a. „Chocolat“, „Beau Travail“ (Der Fremdenlegionär), „White Material“ (Land in Aufruhr), „Shots of Rum“ (35 Rum) oder „Les Salauds“ (Dreckskerle).

Die Film- und Medienstiftung NRW in Cannes
Die Film- und Medienstiftung NRW wird sich auch in diesem Jahr im German Pavilion innerhalb des Cannes Filmmarkts Marché du Film präsentieren, am Gemeinschaftsstand von Focus Germany – dem Zusammenschluss der acht größten deutschen Filmförderungen – und German Films. Der German Pavilion ist Treffpunkt und Anlaufstelle für die akkreditierten Besucher aus der deutschen und internationalen Filmbranche bei den Filmfestspielen in Cannes.

Marco Bellocchio (Regie), Helga Binder, Maria Fernanda Candido, Pierfrancesco Favino, Viola Fügen (Match Factory Productions)
Dreharbeiten in Köln im November 2018: Marco Bellocchio (Regie), Helga Binder (FMS), Maria Fernanda Candido, Pierfrancesco Favino, Viola Fügen (Match Factory Productions) © Match Factory Productions/ Wolfgang Ennenbach