Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenCannes-Gewinner auf Arte: „The Wind that shakes the Barley“

Cannes-Gewinner auf Arte: „The Wind that shakes the Barley“

Ken Loachs mit der Goldenen Palme ausgezeichneter Film am 20. Mai auf Arte

"The Wind that shakes the Barley"
© Neue Visionen

Anlässlich der Filmfestspiele in Cannes, die vom 12. bis 23. Mai stattfinden, zeigt Arte im Mai herausragende Festivalbeiträge und Siegerfilme der vergangenen Jahre. In dieser Reihe ist am Donnerstag, den 20. Mai um 20:15 Uhr auch Ken Loachs "The Wind that shakes the Barley" zu sehen, der von der Filmstiftung NRW gefördert und 2006 in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde.

"The Wind that shakes the Barley"
© Neue Visionen

In seinem Film gelingt es Loach nicht nur, die geschichtlichen Hintergründe des britisch-irischen Konflikts zu erzählen, sondern auch das bewegende Schicksal zweier Brüder im Irland der 1920er Jahre, die sich plötzlich in unterschiedlichen politischen Lagern wiederfinden. Für die beeindruckenden Bilder, in denen Loach seine Geschichte erzählt, gewann Barry Ackroyd 2006 den Europäischen Filmpreis als Bester Kameramann.

Die Filmstiftung NRW und Ken Loach verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Mit Unterstützung der Düsseldorfer Filmförderung realisierte Loach, der 2009 bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises in Bochum den Ehrenpreis für sein Lebenswerk erhielt, vielfach prämierte Filme wie "Land and Freedom", "Carlas Song", "My Name is Joe", "Sweet Sixteen" oder "Its a Free World".

Filmstiftung NRW: 2010 mit zwei Filmen in Cannes

In der Sektion Un Certain Regard werden Christoph Hochhäuslers neuer Film "Unter dir die Stadt" und "Life, Above All" von Oliver Schmitz als Weltpremieren präsentiert.

FOCUS Germany, der Zusammenschluss der sieben größten Filmförderungen Deutschlands, und German Films sind zum 10. Mal gemeinsam mit dem "German Pavilion" vor Ort. Dieser ist seit Jahren eine beliebte Plattform zum persönlichen Kennenlernen und Austausch zwischen den akkreditierten Festivalbesuchern aus der deutschen und der internationalen Filmbranche in Cannes.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filmstiftung NRW, Tanja Güß
Tel.: 0211-930500, Fax: 0211-93050-85,