Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsc/o pop stellt Festival- und Convention-Programm vor

c/o pop stellt Festival- und Convention-Programm vor

Heute stellten Norbert Oberhaus und sein Team bei einer Pressekonferenz in Köln das diesjährige Festival-Programm und die neuen Formen der Convention vor. Mit dem neuen Termin im August und den strukturellen Veränderungen geht es den Machern vor allem darum, mit einem schlüssigen Konferenz-Konzept und einem internationalen und hochklassigem Musikprogramm zu überzeugen.

 c-o-pop-pk
Manuel Schottmüller (Head of Booking c/o pop), Norbert Oberhaus (Geschäftsführer c/o pop), Ralph Christoph (Leitung c/o pop convention), Fabian Gerhartz (Managing Partner c/o pop) © c/o pop festival

Beim c/o pop Festival werden in diesem Jahr unter anderem ELBOW, KELIS und TON STEINE SCHERBEN sowie GET WELL SOON und KELE OKEREKE an über zehn verschiedenen Orten in der ganzen Stadt auftreten. Karten für die Veranstaltungen, die unter anderem in der Kölner Philharmonie, in den Sendesälen des WDR, im Stadtgarten und im E-Werk stattfinden, gibt es ab heute im Vorverkauf.

Das Branchenevent „c/o pop Convention“ positioniert sich als wichtige Plattform für Macher aus den Musik-, Medien- und Kommunikationsbranchen. Unter dem Motto „We care about independent pop culture“ geht es insbesondere um Branded Entertainment. Die Convention erfährt also eine Erweiterung von den Feldern Live-Entertainment, digitale Innovation und internationale Netzwerke auf die Bereiche „Brands & Music“ und „Content Distribution“.

Weitere Informationen unter www.c-o-pop.de