Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenCannes: NRW-geförderte Produktion „Toni Erdmann“ ist nach wie vor der Favorit

Cannes: NRW-geförderte Produktion „Toni Erdmann“ ist nach wie vor der Favorit

  • Maren Ades „Toni Erdmann“ begeistert Publikum, Kritik und Branche
  • Sandra Hüller und Peter Simonischek glänzen in den Hauptrollen
  • Berliner Komplizenfilm produzierte, Kölner The Match Factory hat den Weltvertrieb
  • Film- und Medienstiftung NRW unterstützte das Projekt als Hauptförderer

Der Countdown an der Croisette läuft: Noch 3 Tage, bis die Jury des 69. Festival de Cannes am Sonntag die Preisträger des Jahrgangs 2016 bekannt gibt. Ob „Goldene Palme“, „Großer Preis der Jury“ oder eine der zahlreichen weiteren Auszeichnungen – jeder Preis beim wichtigsten Filmfestival der Welt ist etwas ganz Besonderes.

Der filmstiftungsgeförderte Wettbewerbsbeitrag Beitrag „Toni Erdmann“ sorgt auch 6 Tage nach seinem Screening noch für positive Schlagzeilen. Als erster deutscher Wettbewerbsbeitrag seit acht Jahren begeistert der neue Film von Maren Ade mit Sandra Hüller und Peter Simonischek in den Hauptrollen nach wie vor Publikum, Kritiker und Branche.

„La sensation allemande“ titelte bereits am Wochenende die französische Presse. Die deutsche dpa schrieb „Ein deutscher Film im Wettbewerb begeistert die internationalen Kritiker so sehr, dass sie sich vor Euphorie überschlagen“, die Frankfurter Rundschau ist überzeugt „In Cannes gibt es eine deutsche Favoritin“ und die ARD-„tagesschau“ berichtete: „Viele Kritiker glauben, dass Maren Ade Anwärterin auf die Goldene Palme ist.“

„Toni Erdmann“ erreichte mit 3,8 Punkten die höchste Kritikerwertung, die es im internationalen Fachmagazin Screen jemals in Cannes gab. Der Kölner Weltvertrieb The Match Factory kann nach kürzester Zeit bereits Verkäufe in über 20 Länder und Regionen verzeichnen, darunter nach Nord- und Lateinamerika, Großbritannien, Italien, Skandinavien, Australien und China. Nun blicken Filmteam, Förderer, Kritik und Publikum mit großer Spannung auf die Preisverleihung am Sonntagabend.

„Nach so viel Begeisterung und Vorschusslorbeeren heißt es nun Daumen drücken für Maren Ade und das gesamte Team!“ so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Wie auch immer es am Sonntag ausgeht, ‚Toni Erdmann‘ kann schon jetzt als Meilenstein des Deutschen Films gelten. Thema, Regie, Produktion, Cast – hier stimmt das komplette Paket, und wir sind sehr froh, dass wir als Hauptförderer dabei sind!“

Ein Teil des Films wurde in Aachen und im benachbarten Langerwehe inszeniert, weiterer Drehort war Bukarest. Hauptförderer war die Film- und Medienstiftung NRW, weitere Unterstützung kam vom MBB, FFHSH, FFF, DFFF, FFA, BKM, ÖFI, Filmstandort Austria, Media und Eurimages. Beteiligt waren zudem SWR, WDR und ARTE. NFP bringt den Film ab 14. Juli 2016 in die Kinos.

Für weitere Informationen: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Tel. bis 22.5. nur mobil: 0172-9427029, presse@filmstiftung.de