Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Das Parfum“ heute noch einmal im Kino

„Das Parfum“ heute noch einmal im Kino

Am 1. August, wird „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ (Constantin Film) von Tom Tykwer erneut in den deutschen Kinos aufgeführt. Die filmstiftungsgeförderte Produktion läuft im Rahmen der von Studiocanal initiierten Event-Reihe „Best of Cinema“, in der an jedem ersten Dienstag im Monat ein Filmklassiker in einer restaurierten Fassung einen Tag lang präsentiert wird. Über 5,5 Mio. Besucher:innen haben die Verfilmung des Bestsellers von Patrick Süskind bei seiner Kinoauswertung 2006/2007 gesehen.

Das Drehbuch wurde von Andrew Birkin, Bernd Eichinger und Tom Tykwer geschrieben. Die Hauptrollen spielen Ben Whishaw, Dustin Hoffman, Alan Rickman und Rachel Hurd-Wood, in weiteren Rollen Birgit Minichmayr, Corinna Harfouch, Jessica Schwarz sowie Karoline Herfurth als Mirabellenmädchen. Die Filmstiftung NRW hat „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ mit 750.000 Euro gefördert.

Zum Inhalt:

Unter unwürdigen Umständen erblickt Jean-Baptiste Grenouille (Ben Whishaw) im Jahr 1738 auf dem Pariser Fischmarkt das Licht der Welt. Sehr früh bemerkt er, dass er einen äußerst ausgeprägten Geruchssinn besitzt. Nachdem er als Jugendlicher die mörderischen Arbeitsbedingungen in einer Gerberei überlebt hat, beginnt Grenouille eine Lehre beim Parfumeur Baldini (Dustin Hoffman). Düfte werden zu seiner Obsession, die ihn an den Rand der humanen Gesellschaft führt. Besessen von der Idee, menschliches Aroma zu konservieren, ermordet er ohne Skrupel junge Frauen, deren Geruch ihn betört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über die Kino-Event-Reihe:

Klassiker bekommen für einen Tag einen festen Platz im Kinoprogramm: Ca. 300 Kinos haben sich zusammengefunden und präsentieren in Kooperation mit Studiocanal, Constantin Film und Capelight Produktionen der Filmgeschichte auf der großen Leinwand.

Weitere Informationen: Best of Cinema

Beitragsbild: © Constantin Film