Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsdenkraum_medien: Influencer, YouTube und politische Kommunikation

denkraum_medien: Influencer, YouTube und politische Kommunikation

Im Rahmen des denkraum_medien wird es heute eine Podiumsdiskussion mit Fishbowl unter dem Titel „Influencer, YouTube und politische Kommunikation“ geben. Die Veranstaltung wird ausgerichtet von der Friedrich-Ebert-Stiftung und findet in den Räumen von KOMED im Mediapark in Köln statt. Beginn ist um 18 Uhr.

Sind Influencer*innen eine Gefahr für die Qualität politischer Kommunikation oder ein Glücksfall für die Weiterentwicklung politischer Meinungsbildung? Durch den schnellen medialen Wandel verändert sich der Meinungsbildungsprozess. Eine soziale Plattform wie YouTube bietet hier u.a. journalistische Möglichkeiten, die zu einer neuen Politisierung der Gesellschaft führen könnten –  insbesondere mit hohen Reichweiten unter den Jüngeren. Dem gegenüber stehen wirtschaftliche Interessen in einem Unterhaltungssektor sowie die Professionalisierung politischer Kommunikation, die den strategischen Einsatz von Influencer*innen befördern könnte.

Weitere Informationen zum Programm gibt es hier.