Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsGames NewsDeutscher Entwicklerpreis: Elf NRW-Nominierungen

Deutscher Entwicklerpreis: Elf NRW-Nominierungen

Der Deutsche Entwicklerpreis (DEP) hat die Nominierungen für das Jahr 2023 bekannt gegeben. Zwölf Fachjurys haben aus 187 Einreichungen die besten Computerspiele des Jahres ermittelt.

Elf Nominierungen gehen nach NRW – mehr, als in alle anderen Bundesländer.

Insgesamt gehen fünf Nominierungen an die drei filmstiftungsgeförderten Projekte "Chained Echoes" von Matthias Linda, Ratingen (Bestes Indie Game, Bestes Gamedesign); "Fall of Porcupine" von Critical Rabbit, Köln (Bestes Audiodesign, Beste Story) und "Tiny Bookshop" von neoludic Games, Köln (Ubisoft Newcomer Award).

Außerdem gehen sechs Nominierungen an weitere Teams aus NRW: "Die Siedler: Neue Allianzen" von Ubisoft Düsseldorf (Beste Grafik, Bestes Audiodesign), "Spells & Secrets" von Alchemist Interactive, Düsseldorf (Bestes Casual Game); "Railway Empire 2" von Gaming Minds Studios, Gütersloh (Beste Technische Leistung); "Touch Type Tale – Strategic Typing" von Pumpernickel Studio, Münster (Innovationspreis) sowie "GAME:IN" aus Köln (Sonderpreis für soziales Engagement).

Am 16. November werden außerdem noch die Nominierungen der beiden Hauptkategorien „Bestes Deutsches Spiel“ sowie „Studio des Jahres“ bekannt gegeben.

Die Preisverleihung findet am 7. Dezember 2023 in der Flora in Köln statt. Der Deutsche Entwicklerpreis ist das Highlight der Games-Branche zum Jahresabschluss. Die Tickets sind auf www.deutscherentwicklerpreis.de erhältlich.