Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDeutscher Computerspielpreis 2015

Deutscher Computerspielpreis 2015

Am 21. April vergeben die Branchenverbände BIU und GAME in Berlin den diesjährigen Deutschen Computerspielpreis in 12 Kategorien. Unter den nominierten Spielen wählte die Jury auch zwei Beiträge, die mit Förderung aus NRW entstanden sind: Das Spiel "Squirrel & Bär" aus dem Kölner Entwicklerstudio The Good Evil geht in der Kategorie "Bestes Kinderspiel" ins Rennen, die Hörspiel-App "39" (Dear Reality, WDR) ist in der neuen Kategorie "Beste Inszenierung" für den begehrten Preis nominiert.

Erstmals werden in diesem Jahr Preise in den Kategorien „Beste Innovation“, „Beste Inszenierung“, „Bestes Gamedesign“, sowie in den nicht dotierten Kategorien „Beste Internationale neue Spielewelt“, „Bestes Internationales Multiplayer-Spiel“ und „Bestes Internationales Spiel“ vergeben. Außerdem bestimmen in der Publikumspreis-Kategorie erstmals die Spielerinnen und Spieler den Sieger selbst.

Alle Nominierten im Überblick:

1. Nominierungen in der Kategorie Bestes Kinderspiel

  • Bernd das Brot (München)
    bumm Game, Deep Silver
  • Fire (Hamburg)
    Daedalic Entertainment

  • Squirrel & Bär (Köln)
    The Good Evil

2. Nominierungen in der Kategorie Bestes Jugendspiel

  • The Curious Expedition (Berlin)
    Maschinen-Mensch
  • City of Colors (München)
    Mimimi Productions

  • Tri: Of Friendship and Madness (Halle)
    Rat King Entertainment, Rising Star Games

3. Nominierungen in der Kategorie Bestes Serious Game

  • Ant Me! (München)
    Ant Me! GmbH

  • Spiel des Friedens (Ludwigsburg)
    Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster

  • Utopolis (München
    Reality Twist, Nemetschek Stiftung

4. Nominierungen in der Kategorie Bestes Nachwuchskonzept

  • InBetween (Trier)
    Hochschule Trier

  • Simon Cooks (Köln)
    SAE Institute Köln

  • Under Raid (Darmstadt)
    Hochschule Darmstadt / Mediencampus Dieburg

5. Nominierungen in der Kategorie Bestes Mobiles Spiel

  • Angry Birds: Epic (München)
    Chimera Entertainment, Rovio

  • Cosmonautica (Stuttgart)
    Chasing Carrots

  • Rules! (München)
    The Coding Monkeys

6. Nominierungen in der Kategorie Bestes Gamedesign (Neue Kategorie)

  • Imagine Earth (Braunschweig)
    Imagine Earth

  • Lords of the Fallen (Frankfurt am Main)
    Deck13, CI Games S.A.

  • The Last Tinker – City of Colors (München)
    Mimimi Productions

7. Nominierungen in der Kategorie Beste Inszenierung (Neue Kategorie)                         

  • 39 – WDR Hörspiel (Ludwigsburg)
    Dear Reality, WDR

  • Lords of the Fallen (Frankfurt am Main)
    Deck13, CI Games S.A.

  • The Last Tinker – City of Colors (München)
    Mimimi Productions

8. Nominierungen in der Kategorie Beste Innovation (Neue Kategorie)                     

  • Spiel des Friedens (Ludwigsburg)
    Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster

9. Nominierungen in der Kategorie Beste Internationale neue Spielewelt (Neue Kategorie)                        

  • Captain Toad – Treasure Tracker
    Nintendo

  • This War of Mine
    11Bit Studios, Koch Media

  • Watch Dogs
    Ubisoft

10. Nominierungen in der Kategorie Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (Neue Kategorie)            

  • Destiny
    Bungie, Activision/Blizzard

  • Hearthstone
    Blizzard

  • Mario Kart 8
    Nintendo

11. Nominierungen in der Kategorie Bestes Internationales Spiel (neue Kategorie)           

  • Dragon Age: Inquisition (Kanada)
    Bioware, Electronic Arts

  • Life is Strange (Frankreich)
    Dontnod, Square Enix

  • This War of Mine (Polen)
    11bit Studios, Koch Media

12. Nominierungen in der Kategorie Bestes Deutsches Spiel         

  • Lords of the Fallen (Frankfurt am Main)
    Deck13, CI Games S.A.

  • Rules! (München)
    The Coding Monkeys

  • The Last Tinker  – City of Colors (München)
    Mimimi Productions

 Weitere Informationen unter www.deutscher-computerspielpreis.de