Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDeutscher Filmpreis 2012: LOLA für Gerhard Richter Painting

Deutscher Filmpreis 2012: LOLA für Gerhard Richter Painting

Im Berliner Friedrichstadt-Palast wurde heute Abend der 62. Deutsche Filmpreis verliehenDas Porträt „Gerhard Richter Painting“ erhielt die goldene LOLA für den Besten Dokumentarfilm. Regisseurin Corinna Belz und Produzent Thomas Kufus nahmen die Auszeichnung freudestrahlend von Roland Emmerich entgegen. „Ich danke Gerhard Richter für seine Großzügigkeit und sein Vertrauen in meine Arbeit“, sagte die Regisseurin. Produziert wurde die Dokumentation von zero one Filmproduktion (Sender: WDR, Arte, MDR) und mit 100.000 Euro durch die Film- und Medienstiftung NRW gefördert. 


Roland Emmerich, Thomas Kufus, Corinna Belz

Erstmals wurde dieses Jahr der Bernd Eichinger-Preis überreicht. Unter Standing Ovations erhielt ein verdutzter Michael Bully Herbig die Ehrenauszeichnung von Eichingers Weggefährten Uli Edel unter anderem für seine Hauptrolle in der NRW-Produktion „Hotel Lux“. Der Film wurde von der Film- und Medienstiftung mit 1,4 Mio. Euro gefördert und von Bavaria Pictures in Koproduktion u.a. mit Little Shark Entertainment und Colonia Media (Sender: WDR, Degeto, Arte, BR) produziert.