Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDeutscher Webvideopreis – Preise für NRW-Produktionen

Deutscher Webvideopreis – Preise für NRW-Produktionen

Gestern Abend wurden im Düsseldorfer Capitol-Theater zum 3. Mal der Deutsche Webvideopreis verliehen. Ausgezeichnet wurden in 13 Kategorien die Auswahl der besten von Amateuren und Profis dezidiert fürs Internet produzierten Videos, darunter auch einige Produktionen aus NRW.

webvideopreisgewinnerbild2013
Die Gewinner des Deutschen Webvideopreises 2013 /©Webvideotage

In der Kategorie „Win" für das Beste Werbevideo konnte sich die ifs internationale filmschule Köln mit ihrem Film „Mad Thieves" durchsetzen,der im Rahmen ihres Projekts “Mean, but Green” entstand, einer Videoreihe, die für Klimaschutz und Nachhaltigkeit werben soll.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die Sektion „Let’s Play" beschäftigt sich mit Games, hier wurde TableTennisGamer aus Düsseldorf für sein Projekt „Händewaschen" ausgezeichnet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den Ehrenpreis erhielt in diesem Jahr das Web-Comedytrio „Y-TITTY" aus Köln.

Die bis zu sechs Nominierungen pro Kategorie wurden aus rund 4.000 eingereichten Videos von Internet-Usern und Mitgliedern einer Fachjury bestimmt. Die Gewinner wurden anschließend aus einem Punktesystem ermittelt, das sich zusammen setzt aus Juryvotes und einer Rangliste der meisten Tweets und Shares, die jedes Video bis zwei Tage vor der Verleihung auf sich vereinen kann. 

Bilder zum Webvideopreis und dem Videocamp am 24. und 25. Mai gibt es in der Flickr-Galerie der Webvideotage.