Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDeutschlandpremiere von "Schwester Weiß" in Düsseldorf

Deutschlandpremiere von "Schwester Weiß" in Düsseldorf

Am Dienstag, 11. Oktober, feierte die filmstiftungsgeförderte Tragikomödie "Schwester Weiß" von Regisseur Dennis Todorović seine Deutschlandpremiere im Düsseldorfer Atelier Kino im Savoy-Theater. Neben dem Regisseur waren Hauptdarstellerin Željka Preksavec sowie Proudzentin Ewa Borowski (Segeler & Borowski Filmproduktion) zur Premierenvorführung anwesend und stellten den Film persönlich vor.

Die Darsteller Stefan Preiss, Claudia Dalchow und Nele Swanton sowie Hauptdarstellerin Željka Preksavec, Regisseur Dennis Todorović, Produzentin Ewa Borowski (Segeler & Borowski Filmproduktion), Britta Lengowski (Film- und Medienstiftung NRW) Eric Horst (Düsseldorfer Filmkunstkinos) und Stephan Winkler (W-film) © W-film / Dietmar Temps

Zum Inhalt:
Martha und Helene Weiß – die Eine strenggläubige Ordensschwester in einem schwäbischen Kloster, die Andere überzeugte Atheistin und Mutter. Zwei ungleiche Schwestern im Dauerstreit. Vor allem Marthas Glaube ist für die jüngere und wildere Helene immer wieder ein rotes Tuch. Doch dann verunglückt Helene mit Tochter und Ehemann bei einem Autounfall. Als sie im Krankenhaus aufwacht und erfährt, dass Mann und Kind tot sind, empfindet sie keine Trauer. Sie leidet an retrograder Amnesie. Heißt, sie kann sich beispielsweise an Pippi Langstrumpf erinnern, aber nicht mehr an ihre eigene Familie. Jetzt ist es ausgerechnet Martha, die sie zu sich ins Kloster holt und ihr Halt gibt. Aber kann sie dieser fremden Person wirklich vertrauen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

"Schwester Weiß" ist eine Produktionen der Segeler & Borowski Filmproduktion und entstand unter Beteiligung des SWR. Die Film- und Medienstiftung NRW unterstütze die Produktion mit 220.000 Euro. Weitere Mittel stammen vom DFFF – Deutscher Filmförderfonds. W-Film zeichnet sich für den Verleih verantwortlich und bringt den Film ab dem 20. Oktober in die deutschen Kinos.

Weitere Informationen zum Film unter www.wfilm.de