Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDeutschlands größtes Serienfestival in Köln eröffnet mit der Weltpremiere der RTL+ Serie
„Ich bin Dagobert”

Deutschlands größtes Serienfestival in Köln eröffnet mit der Weltpremiere der RTL+ Serie
„Ich bin Dagobert”

Das Seriencamp Festival, Deutschlands größtes Festival für Serien und TV-Kultur, feiert sein 10-jähriges Jubiläum und findet vom 5. bis 8. Juni in Köln Ehrenfeld statt. Unterstützt von seinen Hauptförderern, der Film- und Medienstiftung NRW und der Staatskanzlei NRW, zeigt das Festival rund 30 Serien aus der ganzen Welt – viele davon als Welt- und Deutschlandpremieren, alle bei kostenlosem Eintritt. Eröffnet wird das Großereignis für Serienfans mit der Weltpremiere der filmstiftungsgeförderten RTL+ Serie „Ich bin Dagobert” in Anwesenheit von Arno Funke und den Schauspieler:innen Friedrich Mücke und Sonja Gerhardt. Produziert wurde „Ich bin Dagobert“ von Zeitsprung Pictures.

Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Film- und Medienstiftung NRW: „NRW ist TV-Produktionsland Nr. 1 und auch ein Top-Serien-Standort. Damit ist das Seriencamp hier genau richtig! Die Film- und Medienstiftung NRW unterstützt dieses wichtige internationale Festival in Köln voller Überzeugung – jetzt und auch zukünftig. Unser Ziel ist es, NRW als Serienstandort national und international entschieden auszubauen.“

Am 6. Juni findet die exklusive Premiere der ersten Folge von „Kleo“ Staffel 2 auf dem Seriencamp Festival statt. Disney+ wartet mit einem echten Fan-Highlight auf, zeigt die ersten Episoden der neuen Serie „Star Wars: The Acolyte“ und feiert das Ereignis mit einem anschließenden Fantalk. ARTE lässt im bereits preisgekrönten „Rematch“ Schachweltmeister Kasparow gegen die künstliche Intelligenz von Deep Blue antreten und ZDFneo zeigt mit „Jugend“, „Doppelhaushälfte“ und „Ich dich auch!“, dass Comedyserien dort längst ein Zuhause gefunden haben.

Gerhard Maier, Gründer und Programmdirektor Seriencamp Festival und Seriencamp Conference: „Auch dieses Jahr haben wir in der Vielzahl von Serien, die wir gesichtet haben, bemerkenswerte Meta-Trends beobachtet. Vor allem der Fokus vieler jüngerer Serien auf die Themen Sexualität, Beziehung und Intimität fiel auf. Eine tolle Auswahl davon gibt es in unserem Festivalprogramm zu entdecken, das auch dieses Jahr mit einer Mischung von eindrucksvollen High End-Serien bis hin zu kleinen und innovativen Short Form-Projekten die kreative Vielfalt des Mediums ‚Serie‘ präsentiert.”

Neben knapp 30 Screenings, Panels, Podcasts und Fanevents konkurrieren zahlreiche internationale Serien aus über 15 Ländern um Preise in insgesamt vier Kategorien: Die Official Competition ehrt die beste internationale Serie des Jahres und die Digital Short Form Competition das spannendste Kurzformat – beide Preise werden von einer Fachjury ausgewählt. Wie jedes Jahr wird auch 2024 wieder der Critics’ Choice Award von renommierten deutschen Serienkritiker:innen live auf dem Festival vergeben. Der Publikumspreis Audience Choice lädt alle Besucher:innen über die Festivaltage zur Abstimmung ein und wird im Anschluss an das Event bekannt gegeben.

Das Seriencamp Festival 2024 verspricht ein unvergleichliches Erlebnis für alle, die sich für die Welt der Serien begeistern. Das vollständige Programm wird ab dem 7. Mai auf seriencamp.tv zur Verfügung stehen.

„Nach der grandiosen Kölner Seriencamp-Premiere im letzten Jahr freue ich mich schon auf Episode 2. Die Programmmacher haben erneut eine hervorragende Mischung aus ansprechender Konferenz und herausragenden Serien zusammengestellt. Das Seriencamp zeigt die ganze Bandbreite des seriellen Erzählens von Geschichten. Von der internationalen Streamingproduktion bis zum kleinen seriellen Nachwuchsprojekt hat hier alles einen Platz. Ganz besonders freue ich mich auf die Weltpremiere von 'Ich bin Dagobert' – entstanden und gefördert in Nordrhein-Westfalen“, so Nathanael Liminski, Medienminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Gleichzeitig lockt die parallel stattfindende Fachkonferenz Seriencamp Conference mit ihrem umfangreichen Fachprogramm die nationale und internationale TV- und Serienbranche nach Köln. Mit ihren Veranstaltungen gehört die Konferenz längst zu den Pflichtterminen in den Kalendern von Verantwortlichen und Kreativen aus dem In- und Ausland. Erste Highlights wie eine Case Study zur weltweit erfolgreich gestarteten filmstiftungsgeförderten Apple-TV+-Produktion „Constellation“ zusammen mit ihrem vielfach preisgekrönten Regisseur Oliver Hirschbiegel wurden bereits bekanntgegeben.

Über das Seriencamp Festival
Das Seriencamp Festival ist das erste und größte Festival für Serien in Deutschland und findet in seiner zehnten Jubiläumssaison vom 5. bis zum 8. Juni zum zweiten Mal in Köln Ehrenfeld statt. Gezeigt werden – bei freiem Eintritt – rund 30 Serien aus der ganzen Welt, darunter zahlreiche Deutschland- und Weltpremieren. Die Vorführungen werden begleitet durch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Panels, Podcasts, Vorträgen und Publikumsevents. Die zugehörige Veranstaltung für Fachbesucher:innen, Seriencamp Conference, findet parallel vom 5. bis zum 7. Juni ebenfalls im Cinenova Kino sowie dem nebenan gelegenen Herbrand’s statt. Akkreditierungen für die Seriencamp Conference können unter https://www.seriencamp.tv/conference/akkreditierung/ erworben werden.

Das Seriencamp Festival und die zugehörige Conference werden vom Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei sowie der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Als Partner unterstützen Disney+, Netflix, ARTE und ZDFneo das Festival mit neuen Serienhighlights.

Für weitere Informationen: www.seriencamp.tv.