Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsPressemitteilungenDie 24. FilmSchauPlätze NRW legen gegenüber 2021 kräftig zu

Die 24. FilmSchauPlätze NRW legen gegenüber 2021 kräftig zu

  • Über 7.200 Besucher:innen an 20 Orten in Nordrhein-Westfalen
  • Hamm mit 600 Besucher:innen an der Spitze
  • Rheinberg, Velen, Billerbeck und Roxel folgen mit je 500 Zuschauer:innen

Am Montag, 8. August, gingen die 24. FilmSchauPlätze NRW in Leverkusen-Opladen mit der Vorführung von „Catweazle“ (Regie: Sven Unterwaldt) auf dem NaturGut Ophoven zu Ende. Die Open Air-Kinoreihe der Film- und Medienstiftung NRW, in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern vor Ort, verzeichnete über 7.200 Besucher:innen an 20 Orten in ganz NRW, durchschnittlich 360 pro Veranstaltung. Schirmherr der FilmSchauPlätze 2022 war Ministerpräsident Hendrik Wüst. Open Air-Kino an außergewöhnlichen Orten mit einem zum Ort passenden Film und Rahmenprogrammen, bei freiem Eintritt zu den Filmen – dieses Konzept hat sich auch in der 24. Ausgabe bewährt, nach dem pandemiebedingten Ausfall 2020 und einer eingeschränkten Ausgabe 2021.

„Wir freuen uns sehr, dass wieder so viele Besucher:innen den Weg zu den FilmSchauPlätzen gefunden haben, und wir danken allen Partnern für ihr Engagement. 20 Open Air-Kinoabende mit Komödien, Dramen und Dokumentarfilmen und 20 Kurzfilmen aus Nordrhein-Westfalen haben gezeigt, dass das Publikum das gemeinsame Kinoerlebnis auf der großen Leinwand zu schätzen weiß“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

„Die FilmSchauPlätze sind auch deshalb beliebt, weil sie nicht nur auf die Filme, sondern auch auf die schönen Ecken Nordrhein-Westfalens aufmerksam machen – ein Konzept, das beim Publikum wirkt“, ergänzt Projektleiterin Anna Fantl „Auch ich danke allen Beteiligten vor Ort für ihren Einsatz bei der Vorbereitung und Gestaltung der Abende. Es ist auch dieses Zusammenspiel, das die Open Air-Kinoabende zu unvergesslichen Erlebnissen macht.“

Das Konzept

Die FilmSchauPlätze zeigen an besonderen Orten besondere Filme, dazu jeweils einen Kurzfilm aus NRW im Vorprogramm. Der Eintritt ist immer frei, passende Rahmenprogramme der Veranstalter vor Ort komplettieren den Open Air-Kinoabend. 2022 wurde unter anderem an Sprungschanzen, auf Flugplätzen, alten Industrieanlagen und Marktplätzen vor gut gefüllten Reihen gespielt. In einem Sommer mit wechselhaftem Wetter hielten selbst Sturmwarnungen (in Heiligenhaus) und Starkregen (in Bad Oeynhausen) das Publikum nicht vom Besuch der FilmSchauPlätze ab.

Die Website der FilmSchauPlätze 2022 steht unter www.filmschauplaetze.de online. Auf Facebook sind die FilmSchauPlätze 2022 unter www.facebook.com/filmschauplaetze zu erreichen. Der Hashtag der diesjährigen FilmSchauPlätze NRW ist: #FSP2022 / Instagram und Twitter über @filmedienrw

Für weitere Informationen: Film- und Medienstiftung NRW, Tanja Güß, Tel.: 0211-93050-23,

Gestern, Montag, 8.8.2022, fand der letzte FilmSchauPlatz NRW in Leverkusen-Opladen mit 300 Besucher:innen statt. Gezeigt wurde der Kino-Hit „Catweazle“ mit Otto Waalkes von Sven