Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDie Gewinner der European Work in Progress Cologne 2021

Die Gewinner der European Work in Progress Cologne 2021

Nach zwei Tagen strebt der Branchenevent European Work in Progress Cologne (EWIP) mit der Rekordbeteiligung von über 200 Teilnehmer:innen aus Weltvertrieb, Distribution, Festivals, Produktion und Förderung seinem Höhepunkt entgegen. Die unabhängige Jury aus anerkannten Branchenvertreter:innen – langjähriger Arte-Redakteur und Regisseur Alexander Bohr (Mainz), Clémence Lavigne, Co-Leitung von Verkauf und Akquisition für The Party Film Sales (Paris), Daniel Melamed CEO und Filmverleiher, New Cinema (Tel Aviv), Aranka Matits, Gründerin der Agentur Featurette (Amsterdam) sowie Fabian Massah, Filmproduzent und Geschäftsführer von Endorphine Production (Berlin) – hat unter den 24 vorgestellten, internationalen Projekten ihre Entscheidung getroffen und Preise im Gesamtwert von 52.500 € vergeben.

Die Preisstifter sind K13 Studios, MMC Studios Cologne, LAVAlabs Moving Images, ARRI Media und ZOOM Medienfabrik.

Unterstützt wird European Work in Progress Cologne maßgeblich von der Film- und Medienstiftung NRW, einem der führenden Förderhäuser Europas. Der Branchenevent findet in Kooperation mit dem Film Festival Cologne und dem AG Verleih, dem Verband der deutschen unabhängigen Filmverleiher, statt.

Der diesjährige Veranstaltungsort ist das Cinenova Kino, das ausreichend Platz für Pitches, Meetings und Diskussionen bietet. Auch dieses Jahr sorgt ein sorgfältiges und umfassendes Hygienekonzept für die Sicherheit aller Teilnehmer:innen und ermöglicht die Teilnahme vor Ort. Für die Veranstaltung gilt die aktuelle Hygieneverordnung des Landes (3-G-Regel).

Mehr zu den Gewinner:innen und Begründungen der Jury finden Sie hier.

Preisverleihung bei der EWIP 2021.

Petra Müller, Geschäftsführung Film- und Medienstiftung NRW: „Die vierte Ausgabe von European Work in Progress und Köln ist endgültig zu einem Treffpunkt des nationalen wie internationalen Arthouse geworden. Wer einen Einblick in die aktuell interessantesten Filmprojekte von morgen wünscht, muss hier sein! Dank allen, die dies möglich gemacht haben. Und Glückwunsch den Gewinner:innen! Besonders schön, dass drei der Preisträger:innen von Kölner Produzent:innen koproduziert werden! Wir freuen uns mit ihnen und vor allem auf ihre fertigen Projekte!“

Torsten Frehse, Geschäftsführer EWIP und Vorstand AG Verleih: „2021 war die bislang erfolgreichste Ausgabe von European Work in Progress. Ich habe mich sehr gefreut, so viele bekannte Partner und Freunde aus der Branche in Köln zu begrüßen. Ein starker Jahrgang. Die zahlreichen positiven Reaktionen der Teilnehmer:innen haben mich sehr bewegt. Ich freue mich schon auf die fünfte Ausgabe in 2022.“