Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDok.fest München (7.-17.5.)

Dok.fest München (7.-17.5.)

Heute startet  das 30. Dokumentarfilmfestival Dok.fest in München. Unter den zahlreichen Produktionen, die an der Isar laufen werden, sind auch neun Filme, die mit Unterstützung der Filmstiftung entstanden sind. Im einzelnen sind dies „15 Corners of the World“ von Suzanna Solakiewicz, „Camp 14 – Total Control Zone“ von Marc Wiese
„Die Böhms – Architektur einer Familie“ von Maurizius Staerkle Drux, „Family Business“ von Christiane Büchner, „Fassbinder“ von Annekatrin Hendel, „I want to see the manager“ von Hannes Lang, „La Buena Vida – Das gute Leben“ von Jens Schanze, „Mammon" von Philipp Enders und „Was heißt hier Ende“ von Dominik Graf.

Informationen zum Gesamtprogramm gibt es auf der Website des Festivals.