Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDreharbeiten zu „Je suis Karl“ beendet

Dreharbeiten zu „Je suis Karl“ beendet

Am Wochenende endete der Dreh zu Christian Schwochwos filmstiftungsgefördertem Kinofilm „Je suis Karl“ in Köln. An 20 von 35 Tagen wurde in NRW gedreht. Außerdem wurde in Berlin und Prag gefilmt. Nach dem Drehbuch von Thomas Wendrich standen Luna Wedler, Jannis Niewöhner, Milan Peschel und Aziz Dyab, Anna Fialová, Edin Hasanovic, Fleur Geffrier sowie Mélanie Fouché vor der Kamera von Frank Lamm. „Je suis Karl“ ist eine Produktion der Kölner Pandora Film Produktion mit der tschechischen Negativ Film in Koproduktion mit dem WDR, DEGETO, RBB und ARTE. Die Film- und Medienstiftung unterstütze mit 1,22 Mio. Euro. Weitere Förderer sind der DFFF, FFA, MBB und BKM. Der Pandora Film Verleih bringt den Film 2020 in die deutschen Kinos.

© Pandora Film – Foto Tom Trambow | Auf dem Foto v.l.n.r., Vordere Reihe: Christoph Friedel (Produzent Pandora Film), Luna Wedler (Hauptdarstellerin), Jannis Niewöhner, (Hauptdarsteller), Christoph Schwochow (Regisseur) Hintere Reihe: Frank Lamm (Bildgestaltung), Andrea Hanke (Redakteurin WDR), Milan Peschel (Hauptdarsteller), Petra Müller (Geschäftsführerin FMS NRW), Claudia Steffen (Produzentin Pandora Film)