Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDreharbeiten zu „Passagier 23“ haben begonnen

Dreharbeiten zu „Passagier 23“ haben begonnen

In Köln haben am 25. April die Dreharbeiten zum Thriller „Passagier 23“ von Regisseur Alexander Dierbach nach der Buchvorlage von Sebastian Fitzek begonnen. Dierbach inszeniert darin Lucas Gregorowicz und Picco von Groote in den beiden Hauptrollen. Für das Drehbuch zeichnet Miriam Rechel verantwortlich.

Der Film ist eine Produktion von Ziegler Film und wird von der Film- und Medienstiftung NRW mit 500.000 Euro gefördert. Gedreht wird bis Ende Mai u.a. an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Die Ausstrahlung von „Passagier 23“ und einer begleitenden Dokumentation ist für Herbst/Winter 2018 bei RTL geplant.

Nico Grein (RTL), Barbara Thielen (Ziegler Film), Lucas Gregorowicz (Schauspieler), Achim Strack (FMS), Annalee Ranft (Schauspielerin), Picco von Groote (Schauspielerin), Alexander Dierbach (Regisseur) © MG RTL D/Wolfgang Ennenbach

Zum Inhalt:
In „Passagier 23“ steht der Polizeipsychologe Martin Schwartz im Mittelpunkt, der vor fünf Jahren Frau und Sohn während einer Reise auf einem Kreuzfahrtschiff verlor – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Jetzt wird er wieder auf den Transatlantikliner von damals gerufen. Es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen an Bord verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm…