Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDrehbuchpreis Kindertiger vergeben

Drehbuchpreis Kindertiger vergeben

Zum achten Mal haben VISION KINO und KiKA am heutigen Mittwoch, 18. November, den Drehbuchpreis Kindertiger verliehen. Eine fünfköpfige Kinderjury vergab den Preis an das Drehbuch des Filmes "Ostwind 2", das aus der Feder von Kristina Magdalena Henn und Lea Schmidbauer stammt, die auch bereits beim ersten Teil das Buch schrieben.  Erstmals wurde auch ein zweiter Preis verliehen, der an die Drehbuchautoren Andreas Bradler, Klaus Döring und Christian Lerch für "Rico, Oskar und die Tieferschatten" ging.

Kindertiger_2015_(c)-Sandra_Ratkovic-klein
© Sandra Ratkovic

Im Berliner Filmtheater am Friedrichhain, in dem die Preisverleihung mit über 200 Schülerinnen und Schülern stattfand, übergab der stellvertretende FFA-Vorstand Frank Völkert die mit 20.000 Euro (1. Preis) und 10.000 Euro (2. Preis) dotierten und von der FFA gestifteten Auszeichnungen an die begeisterten Autoren-Teams.

Für den Kindertiger konnten deutschsprachige Kinderfilm-Drehbücher eingereicht werden, deren Verfilmung bereits regulär im Kino aufgeführt wurde. In einem nächsten Schritt nominierte eine Expertenjury mit der Produzentin Meike Kordes (Kordes & Kordes Film), dem Filmkritiker Lars-Olav Beier (Der Spiegel), der Redakteurin Annekatrin Wächter (KiKA) sowie der Geschäftsführerin von VISION KINO Sarah Duve drei Drehbücher. Neben "Ostwind 2" und "Rico, Oskar und die Tieferschatten" war ebenfalls das Drehbuch zu "Quatsch und die Nasenbärenbande" von Hans-Ullrich Krause und Veit Helmer nominiert.

Weitere Informationen zum Drehbuchpreis Kindertiger finden Sie auf kika.de sowie auf visionkino.de. Am Samstag, den 21.11. wird das Medienmagazin „Timster“ (KiKA) um 17.45 Uhr bei KiKA über den Kindertiger 2015 berichten.