Film und Medien Stiftung NRWNewsFördermeldungenDrehland NRW – Schlaraffenland NRW

Drehland NRW – Schlaraffenland NRW

Die Filmstiftung fördert 14 Projekte mit rund 8,3 Millionen Mark

Ein Kaufhaus soll für eine Gruppe Jugendlicher für eine Nacht zum „Schlaraffenland“ werden, doch als die schwarzen Sheriffs auftauchen, gerät die Party außer Kontrolle. In der Coproduktion der Hager Moss Film mit ProSieben erzählt Regisseur Friedemann Fromm eine Geschichte für die Kinoleinwand über Gewalt und Orientierungslosigkeit. Die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen unter-stützt das Projekt, das fast komplett in NRW gedreht wird, mit 2,5 Millionen Mark.

Eine Krimi-Komödie aus NRW verspricht die Kölner Produktionsfirma ena-Film. Mit seinem Drehbuch für „Die blaue Banane“ konnte Regisseur Sven Unterwaldt Jr. bereits Heinz Hoenig, Hardy Krüger Jr., Christoph Ohrt und Jennifer Nitsch als Schauspieler gewinnen. Die Dreharbeiten der Produktion, die in Coproduktion mit der deutschen Warner Bros. realisiert wird, finden in NRW statt. Der Filmstiftung ist das Projekt 1,5 Millionen Mark wert.

Wie der Bau eines Einkaufszentrums und einer Moschee in einem beschaulichen Örtchen in NRW die vermeintliche Harmonie stört, davon erzählt Regisseurin Dagmar Wagner („Das Ei ist eine geschissene Gottesgabe“) in „Lupo und der Muezzin“. Die Filmstiftung fördert die Coproduktion von Helmut Dietls und Alfred Hürmers Produktionsfirma Diana Film in Düsseldorf mit dem Bayerischen Rundfunk und ARTE mit einer Million Mark.

Mit zwei Animationsfilmserien sorgt die Kölner Hahn Film im Fernsehen für gute Unterhaltung. In „Renaade“ kämpft ein Mädchen mit großer Klappe für die Zukurzgekommenen in ihrer Umgebung. In „Wild life“ unternehmen die Trick-filmer einen poetischen Ausflug in die Tierwelt. Der Schweizer Künstler Ted Sieger hat die literarischen und grafischen Vorlagen geschaffen und ist auch an den Büchern der Serie beteiligt. Die Filmstiftung unterstützt die Produktionen mit 1,5 Millionen Mark.

48 Stunden in den berüchtigten Straßen von Kings Cross in London – davon handelt die deutsch-britische Coproduktion „Low life“. Eine düstere und zugleich bissig-humorvolle Geschichte über ein paar Nachtgestalten, die von Regisseur Vincent O’Connell in Szene gesetzt werden. Die Peter Rommel Productions NRW erhält für dieses Projekt 475.000 Mark Förderung.

Als Investition in gute Filme für die Zukunft vergibt die Filmstiftung zwei Förderungen, von denen zwei der talentiertesten und erfolgversprechendsten jungen deutschen Regisseure profitieren. Mit einer Produktionsvor-bereitungsförderung greift die Filmstiftung der neuen Kölner Lichtblick Filmproduktion von Helga Bähr unter die Arme. Bei der deutsch-französischen Coproduktion „Dumala“ wird Caroline Link („Jenseits der Stille“) Regie führen. Tom Tykwer („Winterschläfer“) erhält für sein neues Buch „Der Chef“ eine Drehbuchförderung.

Die Entscheidungen im Einzelnen

Projektvorbereitung

Liebe Mutti – Hallo Schatz (Kino)
DM 140.000,–
Produzent: Neue Pathos Film, Köln
Buch: Manfred Breuersbrock
Ein Collagen-Film über die Geschichte der Frauen und Mütter der ersten deutschen Nachkriegsjahrzehnte.

Dumala (Kino)
DM 35.000,–
Produzent: Lichtblick Filmproduktion, Köln / Hamburg
Coprod.: MACT Productions, Paris
Vietinghoff Filmproduktion, Berlin
Buch: Peter Steinbach
Regie: Caroline Link
Nach der gleichnamigen Erzählung von Eduard von Keyserling, in der sich eine junge lettische Baronin Anfang dieses Jahrhunderts aus Liebe über die gesellschaftlichen Normen der Zeit hinwegsetzt.

Projektförderung

Schlaraffenland (Kino)
DM 2.500.000,–
Produzent: Hager Moss Film KG, München
Coprod.: ProSieben, Unterföhring
Regie: Friedemann Fromm
Buch: Christoph Fromm
Ein Kaufhaus, eine Handvoll Jugendliche, die Megaparty. Eigentlich sollte es das Jahrhundert-Wochenende werden… – doch dann kollidierten die Kids mit den Sicherheitsbeamten.

Die blaue Banane (Kino)
DM 1.500.000,–
Produzent: ena Film GmbH, Köln
Coprod.: Warner Bros., Hamburg
Regie: Sven Unterwaldt Jr.
Buch: Sven Unterwaldt Jr.
Ausgerechnet der schmuddelige Kleinganove Haggi und der penible Polizeibeamte Hillermann schließen sich zusammen, um dem skrupellosen Unterweltboß Dr. König das Handwerk zu legen.

Lupo und der Muezzin (TV)
DM 1.000.000,–
Produzent: DIANA Film GmbH, Düsseldorf / München
Coprod.: BR/arte
Regie: Dagmar Wagner
Buch: Dagmar Wagner
In einer idyllischen Kleinstadt führt die Eröffnung eines Supermarktes zum Auseinanderbrechen des sozialen und wirtschaftlichen Geflechts. Als dann auch noch der türkisch-islamische Verein eine Moschee bauen will, wird die Konstellation immer aberwitziger…

Renaade (TV)
DM 1.000.000,–
Produzent: Hahn Film GmbH, Köln
Coprod.: SDR, Stuttgart
Milimetros, Spanien
Regie: Gerhard Hahn
Die Animationsfilmserie erzählt von einer Hamburger Deern mit dem Charme eines Boxhandschuhs, die immer auf der Seite derer ist, die sich selbst nicht wehren können.

Jenufa (Kino)
DM 300.000,–
Produzent: die zweite hauskunst Filmproduktion GmbH, Düsseldorf
Coprod.: Hero Films Ltd.
Regie: John Clark
Buch: Matthew Faulk, Mark Skeet
Spannende Liebesgeschichte im östlichen Europa, im Umfeld von Korruption und Mord…

Wild Life (TV)
DM 500.000,–
Produzent: Hahn Film GmbH, Köln
Coprod.: ZDF, Mainz
Regie: William Speers, Gerhard Hahn
Buch: Ted Sieger, Claudia Zoller, Armin Prediger
Die Animationsserie erzählt mit subtilem Humor Geschichten von Tieren und anderen Lebewesen, die kleine und große Zuschauer verzaubern.

Low Life (Kino)
DM 475.216,–
Produzent: Peter Rommel Productions, Köln / Berlin
Coprod.: Xenos Pictures, London
Tapson Steel, London
Regie: Vincent O’Connell
Buch: Nick Love
48 Stunden in den berüchtigten Straßen von Kings Cross – London.

Drehbuchförderung

Der Chef
DM 60.000,–
Buch: Tom Tykwer
Produzent: x Filme creative pool GmbH, Köln / Berlin
Psychothriller um einen einsamen Fanatiker, der durch einen sinnlosen Mord ein Zeichen setzen will und stattdessen die Liebe findet.

Verleihförderung

Freundinnen und andere Monster
DM 300.000,–
Verleih: Polygram Film GmbH, Hamburg

Die Schwächen der Frauen / Elles
DM 350.000,–
Verleih: TiMe Filmverleih, Köln

Takeshi Kitano: Violent Cop / Sonatine / Gonin
DM 72.000,–
Verleih: Rapid Eye Movies, Köln

Kinoförderung

Kinderkinoinitiative Westfalen – Lippe
DM 40.400,–
Abspieleinheit Frühjahr / Sommer 1998
Filmtheater: Viktoria Filmtheater, Hilchenbach