Twitter Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsDrehschluss bei „Hyperland“

Drehschluss bei „Hyperland“

Am Freitag, 3. Juli, fiel die letzte Klappe zu den Dreharbeiten des Spielfilms „Hyperland„. Mario Sixtus schrieb das Drehbuch und gibt sein Langspielfilmregiedebüt. In den Hauptrollen spielen Lorna Ishema, Samuel Schneider und Max Pekrul. Gedreht wurde vom 2. März an ausschließlich in NRW (Köln und Umgebung).

Inhalt:
Cee lebt in einer Gesellschaft, in der ein Punkte- und Bewertungssystem über das gesellschaftliche Ansehen entscheidet. Als ihr KarmaCount durch eine Fake-Kampagne fällt, beginnt sie das System in Frage zu stellen.

„Hyperland“ ist eine Produktion von BUSSE in Koproduktion mit ZDF – Das kleine Fernsehspiel. „Hyperland“ wird gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.