Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Ingeborg Bachmann" auch in deutscher Oscar-Auswahlsichtung

„Ingeborg Bachmann" auch in deutscher Oscar-Auswahlsichtung

Die Liste der Einreichungen für die deutsche Oscar-Auswahlsichtung hat sich nachträglich um einen Titel verlängert. Zu den Kandidaten, aus denen die Jury den deutschen Oscar-Beitrag auswählt, zählt nun auch die filmstiftungsgeförderte Produktion „Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste" von Margarethe von Trotta.

So wurden nun insgesamt 13 Filme bei German Films für die Oscar-Auswahlsichtung eingereicht, darunter auch die drei filmstiftungsgeförderte Filme „Eine Frau" von Jeanine Meerapfel, „Sisi & Ich" von Frauke Finsterwalder und „Wochenendrebellen" von Marc Rothemund.

Die Auswahl des deutschen Beitrags zum 96. Oscar®-Wettbewerb in der Kategorie „Best International Feature Film“ findet durch eine unabhängige Fachjury am 22. und 23. August 2023 in München statt.

Die 15 Titel umfassende „Shortlist“ für die Kategorie „Best International Feature Film“ enthält die eingereichten Filme aus den unterschiedlichen Ländern und wird am 21. Dezember 2023 bekannt gegeben. Die fünf nominierten Titel, die letztendlich ins Rennen gehen, werden am 23. Januar 2024 veröffentlicht.
Die Oscar®-Verleihung findet am 10. März 2024 statt.

German Films ist als zuständige Dachorganisation mit der Vorbereitung und Durchführung des Auswahlverfahrens betraut und nicht Teil des Komitees.