Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNews„Enkel für Fortgeschrittene": Weltpremiere in Essen

„Enkel für Fortgeschrittene": Weltpremiere in Essen

Die filmstiftungsgeförderte Produktion „Enkel für Fortgeschrittene“ von Wolfgang Groos feierte am Dienstag, 15. August, in Anwesenheit der Hauptdarsteller:innen Maren Kroymann, Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa ihre Weltpremiere in der Lichtburg Essen. Auf den roten Teppich präsentierten sich unter anderem auch Musiker Helmut Zerlett, Jakob Claussen und Uli Putz (Produktion), Schauspielerin Imogen Kogge, Schauspieler Johannes Allmayer, Autor Robert Löhr und Sandrine Mattes mit Kalle Friz. Auch das Team der Kinderdarsteller zeigten sich den Fans und den Journalisten. Die Zuschauer:innen spendeten Cast und Crew langen großen Applaus.

Kinostart ist am 7. September.

Zum Film:
Nach ihrem Jahr in Neuseeland kehrt Karin voller Elan und Energie zurück nach Deutschland. Und von beidem wird sie jede Menge brauchen: Zusammen mit ihren Freunden Philippa und Gerhard übernimmt sie die Leitung eines Schülerladens –pubertierende Teenager, wilde Partynächte und Liebesangelegenheiten bei Klein und Groß inklusive. Keine Frage: Die neuen Aufgaben haben es in sich und stellen das Leben aller Beteiligten gehörig auf den Kopf.

„Enkel für Fortgeschrittene“, die Fortsetzung des Kinohits „Enkel für Anfänger", wurde von Claussen+Putz Filmproduktion in Koproduktion mit STUDIOCANAL Film und ARD Degeto produziert und von der Filmstiftung NRW mit 1 Millionen Euro in der Produktion und im Verleih gefördert. Weitere Unterstützung kommt vom FilmFernsehFonds Bayern, der Filmförderungsanstalt und dem Deutschen Filmförderfonds. STUDIOCANAL hat den Verleih übernommen.

Beitragsbild: © Ant Palmer