Instagram
Film und Medien Stiftung NRWNewsNewsErfolgreicher Drehschluss für
"Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush"

Erfolgreicher Drehschluss für
"Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush"

Der preisgekrönte Regisseur Andreas Dresen hat "Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush" nach dem Buch von Laila Stieler mit Meltem Kaptan und Alexander Scheer in den Hauptrollen verfilmt. Die Dreharbeiten fanden unter einem strengen Corona-Arbeitsschutzkonzept seit Mitte Oktober überwiegend in Nordrhein-Westfalen sowie in Bremen statt.

Der Kampf um die Freilassung ihres Sohnes Murat aus dem Gefangenenlager Guantanamo katapultiert die türkische Hausfrau Rabiye Kurnaz aus ihrem Reihenhaus in Bremen Hemelingen direkt in die Weltpolitik und schließlich vor den Supreme Court in Washington DC. An ihrer Seite steht der Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke, der mit ihr streitet und ihr ein Freund wird.

Die Hauptrolle der Rabiye Kurnaz wird durch die Kölner Schauspielerin und Comedienne Meltem Kaptan (u.a. bekannt als Gastgeberin der ARD „Ladies Night“) verkörpert. Alexander Scheer spielt ihren Anwalt. In weiteren Rollen sind Nazmi Kirik, Sevda Polat, Abdullah Emre Oztürk, Charly Hübner, Jeanette Spassova, Abak Safaei-Rad und Alexander Hörbe zu sehen.

Der Film ist eine deutsch-französische Koproduktion der Kölner Pandora Film Produktion (Claudia Steffen, Christoph Friedel) mit Iskremas (Andreas Leusink, Andreas Dresen), der französischen Cinema Defacto (Tom Dercourt) und der ARD. Die Federführung liegt beim Norddeutschen Rundfunk (Christian Granderath), dazu kommen rbb (Cooky Ziesche), BR (Carlos Gerstenhauer), Radio Bremen (Annette Strelow) und ARTE (Andreas Schreitmüller) sowie ARTE France Cinéma (Olivier Père, Rémy Burah).

Der Film wird gefördert mit Mitteln von Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Filmförderungsanstalt, Medienboard, Nordmedia und CNC (Frankreich)

Pandora Film Verleih (Björn Hoffmann) bringt den Film in die deutschen Kinos. Den Weltvertrieb hat The Match Factory (Michael Weber) übernommen.

Auf dem Foto: Andreas Dresen, Meltem Kaptan, Alexander Scheer ©Luna Zscharnt